Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)

Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)
Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) #0 Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) #1 Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) #2 Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) #3
Dieser Artikel befindet sich 0 mal im Warenkorb.

Preis

Einzelpreis

2,00 €*
Grundpreis 0,10 €/ Korn
EUR
inkl. 7% MwSt.

Versand

ab 2,50 €
Verfügbarkeit
sofort
Artikel-Nr.
1019

Samenanzahl:
10 Stück
Botanischer Name:
Cardamindum majus, Nasturtium indicum, Tropaeolum majus
Gruppe:
Samen
Stichwörter

Beschreibung

Die Große Kapuzinerkresse ist ein kletterndes oder bodendeckendes Würzkraut mit essbaren Blüten. Die Blütenknospen und Samen können in Essig oder Salzlake eingelegt und als Kapernersatz genutzt werden. Besonders auffällig und zierend sind jedoch vor allem die während der Blütezeit im Sommer erscheinenden großen Blüten, die es in Farbvarianten von hellgelb über leuchtend orange nach samtig dunkelrot gibt, und die Blätter mit ihrer ungewöhnlichen schildartigen Form.

Alle Pflanzenbestandteile enthalten Senfölglycoside. Diese verursachen nicht nur den scharfen, kresseähnlichen Geschmack, der für den Pflanzennamen verantwortlich ist, sondern begründen auch die Heilwirkung der Pflanze. Die Kapuzinerkresse stammt ursprünglich aus Südamerika und Mittelamerika, wo sie vor allem in den Gebirgen wildwachsend anzutreffen ist. Man kennt acht Arten, die in ihrer Heimat ausdauernd wachsen, in Mitteleuropa jedoch nur als einjährige Pflanzen im Garten als Zierpflanze kultiviert werden, etwa als Spalierpflanze oder zur Fassadenverschönerung. Lediglich die hier vorliegende sogenannte Große Kapuzinerkresse (T. majus) wird auch als Nutz- und Heilpflanze angebaut.

Die Senföle der Pflanze wirken antibakteriell, antiviral und gegen Hefepilze. Man kann sie gegen Schmerzen, zur Verbesserung der Wundheilung, bei Verdauungsstörungen sowie gegen Blasenentzündungen und Infekte der oberen Atemwege einsetzen. Tatsächlich war die sie 2013 in Deutschland die 'Arzneipflanze des Jahres'.

Tropaeolum majus Saatgut, Inhalt: 10 Kapuzinerkresse Samen

Aussaat, Anzucht & Pflege

Die Aussaat ist von Mai bis Juli im Freiland möglich. Besonders gut klappt es mit der Keimung, wenn man die Samen vor dem Aussäen für ca. fünf Stunden in warmem Wasser oder Kamillentee quellen lässt. Dann breitwürfig oder in Reihen 2 cm tief aussäen. Bei +15 - 18°C dauert die Keimung zwischen 10 und 20 Tage. Bevorzugt Sonne bis lichten Halbschatten und humusreiche, leichte, lockere, nicht zu nahrhafte Erde. Sie mag kühle Witterung. Bei Hitze oder schweren und zu nährstoffreichen Böden entwickelt diese Pflanze nur wenige Blüten.

Kapuzinerkresse bildet bis zu 4 m lange Triebe, die den ganzen Sommer hindurch Blüten tragen. Da sie nicht winterhart ist, endet diese Pracht jedoch oft schon vor dem Winter direkt mit dem ersten Frost.

Informationen: Merkmale und Pflege

Pflanzenfamilie:
Tropaeolaceae
Wuchshöhe der Pflanze ca.:
15–30 cm
Farbe der Blüten:
Gelb, Orange, Rot
Blütezeit:
August, Juli, Juni, Oktober, September
Standort:
Halbschatten, Sonne
Wasserbedarf:
mäßig
Lebensdauer:
Mehrjährig
Winterhart bis maximal:
0 °C

Aussaat und Anzucht

Aussaat in Vorkultur (Pflanzen vorziehen):
April, März
Aussaatzeit Freiland:
April, Mai
Saattiefe beim Aussäen:
1 – 15 cm
Keimdauer in Tagen:
7 – 21
Pflanzabstand (Platzbedarf ca.):
30 – 50 cm

Mischkultur

Gute Mischkulturpartner:
Kartoffeln, Obstbäume, Paprika, Tomaten, zucchini

Weitere Namen

Deutsche Namen:
Kapuzinerkresse
Englische Namen:
Garden nasturtium, Indian cress
Spanische Namen:
Espuela de galán, Flor de la sangre, Llagas de Cristo, Marañuela, Mastuerzo de Indias, Mastuerzo de pelón, Taco de reina

Bewertung

Bewertungen: 0

  1. 5 Sterne 0
  2. 4 Sterne 0
  3. 3 Sterne 0
  4. 2 Sterne 0
  5. 1 Stern 0

Ihre Produktbewertung:

Sie müssen angemeldet sein, um eine Rezension verfassen zu können. Anmelden

Diese Samen finden Sie in folgenden Kategorien:

Dieses Produkt ist Teil folgender Vorteils-Sets: