Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Stechapfel (Datura) Arten Samen

Stechapfel Arten
Die Pflanzengattung der Stechäpfel ist eine recht kleine Ansammlung von nur 20 verschiedenen Arten, die weltweit verbreitet sind. Die botanische Bezeichnung dieser Gattung ist Datura und sie gehört zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

In Europa kennen wir den Weißen Stechapfel, eine einjährige Pflanze, die durchaus auch als 'Ackerunkraut' wild vorkommt. Die meisten Stechapfelarten stammen jedoch ursprünglich aus Amerika und Asien.
Alle Stechapfelarten haben gemeinsam, dass sie auch in niedriger Dosierung sehr toxisch sind. Pflanzenteile und Stechapfelsamen enthalten Alkaloide wie Hyoscyamin (Atropin) und Scopolamin. Man sollte sich also sehr gut überlegen, wohin man sie pflanzt, denn sie sind nicht nur giftig für Menschen (insbesondere Kinder), sondern auch für Pferde oder Hunde und Kleintiere.
Die meisten Stechapfelarten sind jedoch optisch sehr interessant mit ihren auffälligen trichterförmigen Blüten und den ungewöhnlichen, mehr oder weniger stacheligen Früchten, die der Pflanzengattung ihren Namen beschert haben.
Stechäpfel haben eine jahrtausendealte Tradition als Heilpflanze und halluzinogenes Rauschmittel. In Europa ist er volkstümlich als Orakelpflanze und Hexenkraut bekannt. Die Samen des Stechapfels wurden für berauschende Tees und Liebestränke verwendet, ebenso wie für die Zubereitung betäubender Salben. Wenngleich seine Anwendung als Lebensmittel nicht empfehlenswert ist, ist der Stechapfel als Räucherpflanze unbedenklich und sehr gut geeignet.

Artikel