Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Tomatensamen

Tomaten
Es gibt nichts Besseres als die eigenen Tomaten aus dem Garten, vom Balkon oder aus dem Gewächshaus - egal, wo man sein Gemüse kauft, mit der Geschmacksvielfalt der selbst angebauten Varianten kann es nicht mithalten. Zudem hat man so die Möglichkeit, so viele verschiedene Züchtungen in allen Farben und Formen anzubauen, die im Handel quasi kaum erhältlich sind. Wir haben deshalb vor allem robuste und traditionelle Sorten im Angebot.
Als Ursprungsgebiet der Tomaten gilt Mittel- oder Südamerika. Wilde Vorfahren der Nutzpflanze sind bis heute in Nordchile und Venezuela beheimatet. Nach Europa gelangte die Pflanze bereits 1498 durch Christoph Kolumbus, zunächst nach Spanien und Portugal. Tomaten können im Freiland, Gewächshaus oder als Topfflanze, z.B. auf dem Balkon gehalten werden. In jedem Fall lieben sie als sogenannte Starkzehrer humosen, kräftig gedüngten kalkhaltigen Boden. Der Licht- und Wasserbedarf ist hoch.

Problematisch für Tomaten ist vor allem feucht-kühle Witterung. Daher werden Tomaten häufig unter einem Regenschutz kultiviert. Eine einfache Gewächshausfolie über Pfähle aufgespannt schützt vor Nässe und sorgt gleichzeitig für ausreichend Belüftung. Tomaten gehören zu den wenigen Gemüsearten, die am liebsten jedes Jahr am selben Standort wachsen. Nur bei massivem Krankheitsbefall sollte der Platz gewechselt werden. Je nach Sorte (Busch oder Stabtomate) brauchen die Pflanzen etwas "Unterstützung" und werden daher z.B. an Stäben oder Schnüren aufgebunden. Die meisten Stabtomaten müssen ausgegeizt werden. Das bedeutet, es werden nur etwa drei Haupttriebe belassen und die anderen ausgebrochen. Das hat den Sinn die Wuchsform luftig zu halten und die Zahl der Früchte zu begrenzen. Gerade wärmeliebende Sorten reifen so besser aus. Buschtomaten und die kleinfruchtigen Sorten brauchen meistens nicht ausgegeizt zu werden.

Wir bieten Heirloom Tomatensamen von alten Sorten, ebenso wie biologische Neuzüchtungen an.

Artikel