Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Pflanzensamen für Gründüngung

Gründüngung
Gründüngung ist der gezielte Anbau bestimmter Pflanzenarten zur Verbesserung des Bodens. Gründüngungspflanzen können die Bodenstruktur verbessern, indem sie Humus aufbauen, den Boden mit Stickstoff anreichern oder auch gebundenen Stickstoff wieder verfügbar machen, den Boden tief lockern und belüften oder Unkrautbewuchs unterdrücken.
Desweiteren dient Gründüngung als Erosionsschutz auf brach liegenden Flächen und kann als Krankheits- und Schädlingsvorsorge eingesetzt werden.

Natürlich kann nicht eine Pflanzenart alles auf einmal bewirken. Typische Gründüngungspflanzen sind sogenannte Leguminosen wie Lupinen, Luzerne, Wicken und Klee. Ihre Spezialität ist vor allem die Stickstoffanreicherung, da sich an ihren Wurzeln sogenannte Knöllchenbakterien anreichern, die Stickstoff aus der Luft gewinnen können. Oft kommen auch Phacelia, Buchweizen, Ölrettich, Gelbsenf, Weißer Senf, Sonnenblumen, Ringelblumen und Tagetes zum Einsatz.

Auf den Feldern sieht man zunehmend die Verwendung von gemischter Gründüngung - ein sehr schöner und bunter Anblick, wenn auf Kulturflächen einmal alles bunt blüht.

Artikel