Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Erdbeerensamen

Erdbeeren
Samen von weißen und roten Erdbeerensorten und von Walderdbeeren, der wild vorkommenden Erdbeerenart. Man weiß auf Grund von archäologischen Funden, dass dieses wohlschmeckende Obst schon in der Steinzeit als Nahrungsmittel bekannt war und man im Mittelalter versucht hat, Walderdbeeren zu kultivieren.
Fakt ist auf jeden Fall, dass sie zum Leckersten gehören, was der Sommer zu bieten hat. Das Aroma von frisch gepflückten Erdbeeren aus dem eigenen Garten ist einfach unübertroffen und durch nichts zu toppen. So lecker sie übrigens sind - sie sind aus botanischer Sicht gar keine Beeren, sondern so genannte Sammelnussfrüchte.

Sehr häufig werden sie im Garten mit Hilfe von Stecklingen angesiedelt gezüchtet, die Aufzucht aus Samen ist ein wenig komplexer: Die beste Zeit, um Erdbeersamen auszusäen ist Mitte Februar bis Anfang März. Dann bekommen die Setzlinge ausreichend Licht, um zu keimen und sind groß genug, um im Frühsommer ausgepflanzt werden. Erdbeersamen sind Lichtkeimer, sie sollten daher zur Aussaat mit feinem Sand gemischt und mit der Mischung gleichmäßig in Anzuchtschalen verteilt werden, wo sie nicht ganz mit Erde abgedeckt werden, sondern nur mit einer sehr feinen Schicht aus Anzuchterde.

Alternativ können Sie die Samen mit einer dünnen Küchenpapier oder einer Glasplatte abdecken. Halten Sie die Saat jederzeit leicht feucht - Staunässe ist zu vermeiden, damit die winzigen Körnchen nicht nach unten gespült werden, wo sie kein Licht mehr bekommen. Neben Licht brauchen sie mindestens 18 °C für die Keimung. Je nach Sorte sollten nach 2-3 Wochen die ersten zarten Triebe zu sehen sein.

Artikel