Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Traumkräuter und Pflanzen zur Unterstützung von Klarträumen

Für viele ist die mentale Fähigkeit, die eigenen Träume steuern und beeinflussen zu können, sehr erstrebenswert, da Träume Aufschluss über die eigene Persönlichkeit geben können. Die ethnobotanische Forschung und Praxis beschäftigt sich schon lange mit Pflanzen und Kräutern, welche diese Prozesse fördern und unterstützen.

Ein Sammelbegriff für Träumkräuter und andere klartraumfördernde Gewächse ist "Oneirogene", also Traumerzeuger. Dabei handelt es sich oft um seit Jahrtausenden bekannte schamanische Zubereitungen, also Getränke oder Räucherungen, die zur Vorhersage der Zukunft oder zur Beantwortung komplexer Fragen rituell verwendet wurden. Auch zur Astralprojektion und andere spirituelle Reisen wurden diese Kräuter historisch verwendet. In ihrer Wirkung sind sie von Person zu Person enorm unterschiedlich und von der Naturwissenschaft wenig erforscht.

Unter den oneirogenen Pflanzen befinden aber nicht ausschließlich tropische oder seltene wie die Ayahuasca-Liane oder Calea, die allesamt aus Südamerika stammen, sondern auch Wildkräuter wie der Beifuß oder das Johanniskraut, die sich in den meisten Klimazonen problemlos aus Samen anbauen lassen.

Artikel