Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Bärlauch, Wilder Lauch (Allium ursinum)

Vorübergehend ausverkauft Unsere Empfehlung
Bilder
Bärlauch, Wilder Lauch (Allium ursinum)
Bärlauch, Wilder Lauch (Allium ursinum) #0 Bärlauch, Wilder Lauch (Allium ursinum) #1 Bärlauch, Wilder Lauch (Allium ursinum) #2 Bärlauch, Wilder Lauch (Allium ursinum) #3
Info
Preis
Einzelpreis
2,65 € *
Grundpreis 0,03 €/ Korn
EUR
inkl. 7% MwSt.
Versand
ab 2,50 €
Details
Verfügbarkeit
NICHT LIEFERBAR
Bewertung
5.0 von 5 Sternen 1
Artikel-Nr.
ALL07
Samenanzahl:
100 Stück
Botanischer Name:
A. latifolium, A. nemorale, Aglitheis ursina, Allium ursinum, Cepa ursina, Geboscon ursinum, Hylogeton ursinum, Moly latifolium, Ophioscorodon ursinum
Gruppe:
Samen
Stichwörter

Beschreibung

Der Bärlauch ist wohl die bekannteste wildwachsende Lauchart Mitteleuropas. Er wächst in lichten Wäldern, lässt sich aber auch gut im Garten kultivieren und verwildern - seine starke Ausbreitung liegt vor allem daran, dass Ameisen die Bärlauchsamen
transportieren und so verbreiten - denn obwohl er ein Zwiebelgewächs ist, verbreitet er sich sehr gerne generativ, also über seine Samen.

Seinen Namen trägt der wilde Lauch nicht nur, weil man den Blättern und kleinen Zwiebeln gesundheitsfördernde Eigenschaften nachsagt ("Bärlauch macht bärenstark"), sondern auch, weil die Volkssage erzählt, Bären suchten nach ihrem Winterschlaf als erstes die Bärlauchbestände des Waldes auf, um sich daran zu stärken.

Kulinarisch sind nicht nur die Blätter relevant, die gerne für Salat oder Pesto verwendet werden, oder die Zwiebeln, die analog zu Knoblauch verwendet werden können - auch die weißen Blüten sind essbar und können zu Dekorationszwecken in der Küche zum Einsatz kommen.

Zumde besitzt der Waldknoblauch alle Vorzüge für die Gesundheit, die sein kultivierter Verwandter ebenfalls aufweist: Er wirkt antibakteriell, senkt den Blutdruck und ist allgemein sehr gesund.

Saatgut, Inhalt: ca. 100 Bärlauch-Samen

Aussaat & Anbau

Frostkeimer, keimt im Freiland bei Saat im Herbst. Sonst Aussaat etwa 2-4 Wochen bei ca 20 °C halten. Danach bis zum Auflaufen (Keimung) bei 0-5 °C (z.B. Kühlschrank) halten. Nach der etwa 1 Monat dauernden Kühlperiode Keimung bei 5-12 °C.
Weitere Kultur: Pikieren und später auspflanzen. Liebt halbschattige bis schattige Standorte, Waldpflanze für durchlässigen, eher feuchten Boden.

Ernte der Blätter sollte vor der Blüte erfolgen, Zwiebeln im Herbst. Bärlauch ist mehrjährig, die Zwiebeln überwintern im Boden. Er breitet sich gerne selbst aus.

Informationen: Merkmale und Pflege

Pflanzenfamilie:
Amaryllidaceae
Wuchshöhe der Pflanze ca.:
10–35 cm
Farbe der Blüten:
Weiß
Blütezeit:
April, Mai
Standort:
Halbschatten, Schatten
Wasserbedarf:
Gleichmäßig feucht
Lebensdauer:
Mehrjährig
Winterhart bis maximal:
–20 °C

Aussaat und Anzucht

Aussaatzeit Freiland:
Oktober, September
Saattiefe beim Aussäen:
2 cm

Mischkultur

Weitere Namen

Deutsche Namen:
Bärenkraut, Bärenlauch, Hexenzwiebel, Knoblauchspinat, Latschenknofel, Ramson, Rämschele, Wilder Knofel, Wilder Lauch, Wurmlauch
Englische Namen:
broad–leaved garlic, buckrams, ramsons, wild garlic, wood garlic
Spanische Namen:
ajo de oso, ajo silvestre

Bewertung

Bewertungen: 1

  1. 5 Sterne 1
  2. 4 Sterne 0
  3. 3 Sterne 0
  4. 2 Sterne 0
  5. 1 Stern 0

Kein Titel

5 von 5 Sternen
von Wolfgang Melde am 22.05.07

Guten Tag Heut hab ich zum 1.mal nachlesen können wie man Bärlauch selbst zieht.Prima Hinweis. W.Melde

Ihre Produktbewertung:

Sie müssen angemeldet sein, um eine Rezension verfassen zu können. Anmelden

Diese Samen finden Sie in folgenden Kategorien:

||section_in_set||