Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Barbarakraut, Winterkresse (Barbarea vulgaris)

Unsere Empfehlung
Bilder
Barbarakraut, Winterkresse (Barbarea vulgaris)
Barbarakraut, Winterkresse (Barbarea vulgaris) #0 Barbarakraut, Winterkresse (Barbarea vulgaris) #1 Barbarakraut, Winterkresse (Barbarea vulgaris) #2
Info
Dieser Artikel befindet sich 0 mal im Warenkorb.
Preis
Einzelpreis
1,90 € *
Grundpreis 0,19 €/100 Korn
EUR
inkl. 7% MwSt.
Versand
ab 2,50 €
Details
Verfügbarkeit
sofort
Artikel-Nr.
BAR01
Samenanzahl:
1.000 Stück
Botanischer Name:
Arabis barbarea, B. arcuata, Barbarea vulgaris, Campe rivularis, Eruca barbarea, Erysimum arcuatum
Gruppe:
Samen
Stichwörter

Beschreibung

Barbarakraut oder Winterkresse (Barbarea vulgaris) ist eine sehr unkomplizierte Pflanze für Salat und Blattgemüse, weil sie sehr anspruchslos ist und geradezu überall gedeiht.
Es eignet sich daher hervorragend für Gärtner-Greenhorns. Geerntet werden die frischen Blätter, die einen würzigen Geschmack haben. Er ähnelt dem Geschmack von Kresse, ist jedoch weniger scharf. Man kann die Blätter roh als Salat verarbeiten oder auch wie Spinat kurz blanchieren. Besonders gut sind sie kleingeschnitten auf einem Butterbrot.

Winterkresse ist eine zweijährige Pflanze, die im ersten Jahr nur die Blattrosette ausbildet und im folgenden Jahr dann leuchtend zitronengelb blüht. Barbarakraut eignet sich auch wunderbar als Balkongemüse, da es auch in Töpfen und Balkonkästen wohl fühlt.

Anbau und Aussaat:
  • Aussaatzeit: Im März oder Juni bis Oktober möglich
  • Aussaattiefe: 1-2 cm
  • Reihenabstand: 15-20 cm
  • Pflanzabstand: 15 cm
  • Standort: Die Pflanze mag es am liebsten feucht und sonnig bis halbschattig. Wild wächst sie in ganz Europa bevorzugt an Uferböschungen und auf feuchten Wiesen. Man sollte sie nur alle vier Jahre am gleichen Ort anpflanzen und auch eine solche Anbaupause zu anderen Kreuzblütlern einhalten.
  • Boden: Es handelt sich um eine sehr anspruchslose Pflanze, die gerne auf nährstoffreichen, feuchten und lehmigen Böden wächst.
  • Pflege: Sehr anspruchslos. Barbarakraut möchte feucht und in der Jungpflanzenphase unkrautfrei gehalten werden. Mehr Pflege ist nicht notwendig.
  • Ernte: Die jungen Blätter können von Oktober bis April geerntet werden und sollten am besten gleich frisch verarbeitet werden. Die Winterkresse ist ein klassisches Wintergemüse. Man hat es deswegen gerne als Vitamin-C-Lieferant im Nutzgarten angebaut. Wer im Winter ernten möchte, sollte die Blattrosette mit Reisig abdecken als Schutz gegen Schnee.
  • Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae)

Informationen: Merkmale und Pflege

Pflanzenfamilie:
Brassicaceae
Wuchshöhe der Pflanze ca.:
20–50 cm
Farbe der Blüten:
Gelb
Blütezeit:
Juli, Juni, Mai
Standort:
Halbschatten, Sonne
Wasserbedarf:
Gleichmäßig feucht
Lebensdauer:
Mehrjährig, Zweijährig
Winterhart bis maximal:
–25 °C

Aussaat und Anzucht

Aussaat in Vorkultur (Pflanzen vorziehen):
April, März
Aussaatzeit Freiland:
April, August, März, Oktober, September
Saattiefe beim Aussäen:
Lichtkeimer
Pflanzabstand (Platzbedarf ca.):
20 x 20 cm

Mischkultur

Weitere Namen

Deutsche Namen:
Barbenhederich, Barbenkraut, Echte Winterkresse

Bewertung

Bewertungen: 0

  1. 5 Sterne 0
  2. 4 Sterne 0
  3. 3 Sterne 0
  4. 2 Sterne 0
  5. 1 Stern 0

Ihre Produktbewertung:

Sie müssen angemeldet sein, um eine Rezension verfassen zu können. Anmelden

Diese Samen finden Sie in folgenden Kategorien: