Warenkorb Zur Kasse
Total 0 €

Suche

Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris)

Ganz neu im Sortiment
Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris)
Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) #0 Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) #1 Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) #2 Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) #3 Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) #4 Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris) #5
Info
Dieser Artikel befindet sich 0 mal im Warenkorb.
Preis
Einzelpreis
2,25 € *
Grundpreis 0,01 €/ Korn
EUR
inkl. 7% MwSt.
Versand
ab 2,50 €
Details
Verfügbarkeit
sofort
Artikel-Nr.
1324
Samenanzahl:
200 Stück
Botanischer Name:
Aquilegia vulgaris
Gruppe:
Samen
Stichwörter

Beschreibung

Die gemeine Akelei ist in Europa heimisch und ist eine recht anspruchslose ausdauernde Wildblume mit schönen lila Blüten, die für Bienen wegen ihres hohen Nektargehaltes besonders attraktiv sind. Sie gedeiht an verschiedensten Standorten sehr gut,
ist allerdings in freier Wildbahn inzwischen selten und daher geschützt und darf nicht gesammelt werden.

Historisch wurde die Pflanze als Heilmittel gegen Skorbut verwendet, sie spielt aber in der aktuellen Naturheilkunde nur noch eine geringe Rolle, da Teile der Pflanze Alkaloide enthalten, die schwach giftig sind. Unabhängig von ihrer medizinischen Wirkung ist sie als Teepflanze jedoch sehr gut geeignet, da ihre süßen Blüten geschmacklich hervorragend in Kräutertees zur Geltung kommen.

In der europäischen Mythologie wurde der Akelei die Fähigkeit des Liebeszaubers zugesprochen und sie kam als Einlage in magischen Amuletten zum Einsatz. Ihre Samen wurden aphrodisierenden Parfüms zugesetzt und angeblich sogar von Kurtisanen an den Königshofen gekaut. Im antiken Rom war den vestalischen Priesterinnen jeglicher Kontakt mit der Pflanze verboten.

Saatgut, Inhalt: ca. 200 Akeleisamen

Aussaat und Pflege

Akelei aus Samen ziehen ist nicht kompliziert, da sie sich auch sehr gerne selbst aussät und recht keimfreudig ist. Die Aussaat sollte in ca. 5mm Tiefe erfolgen und kann in Vorkultur im Frühjahr ab Februar stattfinden, wobei die Sämlinge erst nach den letzten Frösten ins Beet gepflanzt werden dürfen. Direktsaat ab April, Pflanzabstand etwa 30cm.

Der beste Standort ist im Halbschatten, jedoch kann sie auch in der Sonne gedeihen, wenn der Boden humos und durchlässig ist. Sandige und lehmige Böden toleriert sie gut, sie braucht jedoch eine gute Wasserversorgung, verträgt allerdings keine Staunässe. Ist sie einmal angewachsen, ist die Akelei winterhart.

Informationen: Merkmale und Pflege

Pflanzenfamilie:
Ranunculaceae
Wuchshöhe der Pflanze ca.:
50–90 cm
Wurzelsystem:
Rhizom
Farbe der Blüten:
Blau, Violett
Blütezeit:
Juli, Juni, Mai
Standort:
Halbschatten, Sonne
Wasserbedarf:
Gleichmäßig feucht
Lebensdauer:
Mehrjährig
Winterhart bis maximal:
–30 °C

Aussaat und Anzucht

Aussaat in Vorkultur (Pflanzen vorziehen):
April, Mai, März
Aussaatzeit Freiland:
April, Juni, Mai
Saattiefe beim Aussäen:
Lichtkeimer
Optimale Temperatur zur Keimung:
16 – 18 °C
Keimdauer in Tagen:
21 – 35
Pflanzabstand (Platzbedarf ca.):
30 x 30 cm

Mischkultur

Weitere Namen

Deutsche Namen:
Elfenhandschuh, Frauenhandschuh, Fünf Vögerl zusamm, Gemeine Akelei, Gewöhnliche Akelei, Kapuzinerhütli, Pfaffenkäpple, Schlotterhose, Taubenblume, Tauberln, Venuswagen, Wald–Akelei
Englische Namen:
Common columbine, European columbine, Granny's bonnet, Granny's nightcap
Französische Namen:
Ancolie commune
Spanische Namen:
Aguileña común
Italienische Namen:
Aquilegia commune

Bewertung

Bewertungen: 0

  1. 5 Sterne 0
  2. 4 Sterne 0
  3. 3 Sterne 0
  4. 2 Sterne 0
  5. 1 Stern 0

Ihre Produktbewertung:

Sie müssen angemeldet sein, um eine Rezension verfassen zu können. Anmelden

Diese Samen finden Sie in folgenden Kategorien: