Gutschein
Rettich 'Red Meat' (Raphanus sativus)
Rettich 'Red Meat' (Raphanus sativus) #0 Rettich 'Red Meat' (Raphanus sativus) #1 Rettich 'Red Meat' (Raphanus sativus) #2

Rettich 'Red Meat' (Raphanus sativus)

wunderschöne Färbung

Info
Preis
Einzelpreis
2,45 € *
Grundpreis 0,02 €/ Samen
EUR
inkl. MwSt. zzgl. Versand
UVP
2,45 € inkl. 7,0% MwSt.
Versand
ab 3,00 € / frei ab 30 Euro in Deutschland
Verfügbarkeit
sofort
Dieser Artikel befindet sich 0 mal im Warenkorb.
Red Meat" ist ein runder chinesischer Rettich mit weißgrüner Schale und lila-rotem inneren Fleisch. Der Geschmack ist nussig aromatisch. Der dekorative Red Meat ist auch als Wassermelonen-Rettich bekannt.

Raphanus sativus Saatgut, Inhalt: ca. 300 Rettich 'Red Meat' Samen
"Red Meat" ist ein runder chinesischer Rettich mit weißgrüner Schale und lila-rotem inneren Fleisch. Der Geschmack ist nussig aromatisch. Der dekorative Red Meat ist auch als Wassermelonen-Rettich bekannt.Chantenay ist eine traditionelle französische Karotte, die im 18. Jahrhundert in der namensgebenden Region Chantenay gezüchtet wurde. In den 1950ern erlebte sie eine kurze Renaissance als Sommerkarotte in europäischen Gärten, woraufhin sie zunächst wieder in Vergessenheit geriet. Die samenfesten Chantenay-Karotten haben etliche Eigenschaften, die sie ideal fürs Gemüsebeet machen: Sie sie sehr unempfindlich gegenüber Krankheiten und Schädlingen und halten mit entsprechender Abdeckung auch längere Kälteperioden aus. Zudem können sie mit Schale gegessen werden.
Die Chantenay Karotte bildet recht kurze, konische Wurzeln mit abgerundeten Spitzen aus.

Daucus carota Bio-Saatgut, Inhalt: ca. 1000 Karottensamen der Möhre 'Chantenay'
Chantenay ist eine traditionelle französische Karotte, die im 18. Jahrhundert in der namensgebenden Region Chantenay gezüchtet wurde. In den 1950ern erlebte sie eine kurze Renaissance als Sommerkarotte in europäischen Gärten, woraufhin sie zunächst wieder in Vergessenheit geriet. Die samenfesten Chantenay-Karotten haben etliche Eigenschaften, die sie ideal fürs Gemüsebeet machen: Sie sie sehr unempfindlich gegenüber Krankheiten und Schädlingen und halten mit entsprechender Abdeckung auch längere Kälteperioden aus. Zudem können sie mit Schale gegessen werden.
Die Chantenay Karotte bildet recht kurze, konische Wurzeln mit abgerundeten Spitzen aus. Chantenay ist eine traditionelle französische Karotte, die im 18. Jahrhundert in der namensgebenden Region Chantenay gezüchtet wurde. In den 1950ern erlebte sie eine kurze Renaissance als Sommerkarotte in europäischen Gärten, woraufhin sie zunächst wieder in Vergessenheit geriet. Die samenfesten Chantenay-Karotten haben etliche Eigenschaften, die sie ideal fürs Gemüsebeet machen: Sie sie sehr unempfindlich gegenüber Krankheiten und Schädlingen und halten mit entsprechender Abdeckung auch längere Kälteperioden aus. Zudem können sie mit Schale gegessen werden.
Die Chantenay Karotte bildet recht kurze, konische Wurzeln mit abgerundeten Spitzen aus. Kai-lan, auch chinesischer Brokkoli oder Stängelkohl genannt, ist eine asiatische Blattkohl-Sorte. Die geschmacklich etwas an Brokkoli und Grünkohl erinnernden Blätter haben fleischige Blattstiele und werden in der chinesischen Mandarin-Küche häufig verwendet.

Brassica oleracea var. alboglabra Saatgut, Inhalt: 100 Brokkoli Kai-Lan/ Stängelkohl Samen
Kai-lan, auch chinesischer Brokkoli oder Stängelkohl genannt, ist eine asiatische Blattkohl-Sorte. Die geschmacklich etwas an Brokkoli und Grünkohl erinnernden Blätter haben fleischige Blattstiele und werden in der chinesischen Mandarin-Küche häufig verwendet.Der chinesische, rote Blattsenf (Brassica juncea var. rugosa), eine Unterart des braunen Senfs, ist eine lohnende Pflanze für das Gemüsebeet. Schon nach wenigen Wochen können die scharf schmeckenden Blätter geerntet und frisch oder im Wok zubereitet verzehrt werden.

Der Geschmack erinnert an Senf mit einer kresseartigen Schärfe. Für eine längere Ernteperiode sollten die Blütenansätze ausgebrochen werden und beim Ernten darauf geachtet werden, das Kohlherz nicht zu verletzen.

Brassica juncea Saatgut, Inhalt: ca. 300 Roter Blattsenf 'Red Giant' Samen
Der chinesische, rote Blattsenf (Brassica juncea var. rugosa), eine Unterart des braunen Senfs, ist eine lohnende Pflanze für das Gemüsebeet. Schon nach wenigen Wochen können die scharf schmeckenden Blätter geerntet und frisch oder im Wok zubereitet verzehrt werden.

Der Geschmack erinnert an Senf mit einer kresseartigen Schärfe. Für eine längere Ernteperiode sollten die Blütenansätze ausgebrochen werden und beim Ernten darauf geachtet werden, das Kohlherz nicht zu verletzen.Der chinesische rote Blattsenf (Brassica juncea var. rugosa), eine Unterart des braunen Senfs, ist eine lohnende Pflanze für das Gemüsebeet. Schon nach wenigen Wochen können die scharf schmeckenden Blätter geerntet und frisch oder im Wok zubereitet verzehrt werden.


Der Geschmack erinnert an Senf, mit einer kresse-artigen Schärfe. Für eine längere Ernteperiode sollten die Blütenansätze ausgebrochen werden und beim Ernten darauf geachtet werden, das Kohlherz nicht zu verletzen.Ölrettich ist eine ausgezeichnete einjährige Gründüngungspflanze. Seine Pfahlwurzeln lockern und durchlüften den Boden. Da es sich um einen Stickstoffzehrer handelt, wirkt Ölrettich ausgleichend auf überdüngte Böden. Er gehört zwar zu den Kreuzblütlern und sollte deswegen nur alle vier Jahre angebaut werden, aber Ölrettich verbreitet nicht die gefürchtete Kohlhernie und bekämpft sogar Nematoden.
Da es sich um eine einjährige, frostempfindliche Pflanze handelt, die von Februar bis September ausgesät werden kann, eignet sich der Ölrettich sehr gut als Zwischenfrucht auf abgeernteten Beeten. Bei Frostbeginn erfriert die Pflanze, so dass die Pflanzenreste als schützende Mulchschicht auf den Beeten verbleiben kann, die im Frühjahr dann einfach untergearbeitet oder kompostiert wird.

Raphanus sativus var. oleifera Saatgut, Inhalt: ca. 2000 ÖlrettichsamenÖlrettich ist eine ausgezeichnete einjährige Gründüngungspflanze. Seine Pfahlwurzeln lockern und durchlüften den Boden. Da es sich um einen Stickstoffzehrer handelt, wirkt Ölrettich ausgleichend auf überdüngte Böden. Er gehört zwar zu den Kreuzblütlern und sollte deswegen nur alle vier Jahre angebaut werden, aber Ölrettich verbreitet nicht die gefürchtete Kohlhernie und bekämpft sogar Nematoden.
Da es sich um eine einjährige, frostempfindliche Pflanze handelt, die von Februar bis September ausgesät werden kann, eignet sich der Ölrettich sehr gut als Zwischenfrucht auf abgeernteten Beeten. Bei Frostbeginn erfriert die Pflanze, so dass die Pflanzenreste als schützende Mulchschicht auf den Beeten verbleiben kann, die im Frühjahr dann einfach untergearbeitet oder kompostiert wird.Ölrettich ist eine ausgezeichnete einjährige Gründüngungspflanze. Seine Pfahlwurzeln lockern und durchlüften den Boden. Da es sich um einen Stickstoffzehrer handelt, wirkt Ölrettich ausgleichend auf überdüngte Böden. Er gehört zwar zu den Kreuzblütlern und sollte deswegen nur alle vier Jahre angebaut werden, aber Ölrettich verbreitet nicht die gefürchtete Kohlhernie und bekämpft sogar Nematoden.
Da es sich um eine einjährige, frostempfindliche Pflanze handelt, die von Februar bis September ausgesät werden kann, eignet sich der Ölrettich sehr gut als Zwischenfrucht auf abgeernteten Beeten. Bei Frostbeginn erfriert die Pflanze, so dass die Pflanzenreste als schützende Mulchschicht auf den Beeten verbleiben kann, die im Frühjahr dann einfach untergearbeitet oder kompostiert wird.Datura ceratocaula ist in vielerlei Hinsicht eine ungewöhnliche Stechapfel-Art. In ihrer natürlichen Heimat in Mexiko wächst sie in Sümpfen und Feuchtgebieten. Der Stamm ist anders als bei den übrigen Stechäpfeln hohl und die Früchte haben keine Stacheln, sondern ähneln einer weichen Beerenfrucht.

Sie ist eine sehr seltene Art, die gut als Kübelpflanze gehalten werden kann, da sie schnell wächst und viele Blüten trägt. Wild wachsend ist die Pflanze dafür verantwortlich, dass das Fleisch mancher Wasservögel nach dem Verzehr zu Vergiftungen und Erbrechen führen kann, da diese die Blätter der Blume verspeisen und sich dadurch ihre Inhaltsstoffe im Fleisch anreichern.

Datura ist sehr giftig und sollte nicht in Gärten gepflanzt werden, in denen Kleinkinder spielen!

Saatgut, Inhalt: ca 10 Torna Loco Brugmansia SamenDatura ceratocaula ist in vielerlei Hinsicht eine ungewöhnliche Stechapfel-Art. In ihrer natürlichen Heimat in Mexiko wächst sie in Sümpfen und Feuchtgebieten. Der Stamm ist anders als bei den übrigen Stechäpfeln hohl und die Früchte haben keine Stacheln, sondern ähneln einer weichen Beerenfrucht.

Sie ist eine sehr seltene Art, die gut als Kübelpflanze gehalten werden kann, da sie schnell wächst und viele Blüten trägt. Wild wachsend ist die Pflanze dafür verantwortlich, dass das Fleisch mancher Wasservögel nach dem Verzehr zu Vergiftungen und Erbrechen führen kann, da diese die Blätter der Blume verspeisen und sich dadurch ihre Inhaltsstoffe im Fleisch anreichern.

Datura ist sehr giftig und sollte nicht in Gärten gepflanzt werden, in denen Kleinkinder spielen! Die Gurkenmelone, wie sie auch genannt wird, ist eine uralte asiatische Kulturpflanze, die den Weg nach Europa über Armenien gefunden hat und so ihren gebräuchlichen Namen erhielt. Botanisch gesehen ist die Armenische Gurke eine Melone. Sie wird aber meist nicht ganz reif geerntet und wie eine Schlangengurke verwendet und roh verzehrt. Die Schale ist dünn und muss nicht entfernt werden.

Sie hat einen mild-aromatischen Geschmack und ist sehr bekömmlich. Lässt man sie vollständig ausreifen, kann sie eine Länge von bis zu einem Meter erreichen und das Fleisch erhält einen eher melonenartigen Geschmack. In der japanischen Küche ist sie als Uri bekannt, auch in der indischen Küche ist sie bekannt und wird gekocht in Currys verwendet.

Cucumis melo var. flexuosus Saatgut, Inhalt: ca 5 Samen der Armenischen Gurke/ Gurkenmelone
Die Gurkenmelone, wie sie auch genannt wird, ist eine uralte asiatische Kulturpflanze, die den Weg nach Europa über Armenien gefunden hat und so ihren gebräuchlichen Namen erhielt. Botanisch gesehen ist die Armenische Gurke eine Melone. Sie wird aber meist nicht ganz reif geerntet und wie eine Schlangengurke verwendet und roh verzehrt. Die Schale ist dünn und muss nicht entfernt werden.

Sie hat einen mild-aromatischen Geschmack und ist sehr bekömmlich. Lässt man sie vollständig ausreifen, kann sie eine Länge von bis zu einem Meter erreichen und das Fleisch erhält einen eher melonenartigen Geschmack. In der japanischen Küche ist sie als Uri bekannt, auch in der indischen Küche ist sie bekannt und wird gekocht in Currys verwendet.Die Äthiopische Eierfrucht, hier die Sorte Sorte N'Drowa Issia, ist eine afrikanische Gemüseart mit großer Sortenvielfalt. In Europa wird sie nur im Süden Italiens vereinzelt angebaut. Die Pflanzen ist sehr widerstandsfähig gegen Trockenheit und die Früchte werden wie Auberginen verwendet. Diese Sorte, N'Drowa Issia stammt von der Elfenbeinküste. Die leicht gefurchten Früchte reifen über Gelb zu Rot.

Die Blätter der Pflanze können gekocht als Blattgemüse gegessen werden und sind in der afrikanischen Heilkunde für ihre krampflösende Wirkung bekannt. Die Früchte sollen bei Blähungen helfen.

Solanum aethiopicum Saatgut, Inhalt: ca. 20 Samen für die äthiopische Aubergine
Die Äthiopische Eierfrucht, hier die Sorte Sorte N'Drowa Issia, ist eine afrikanische Gemüseart mit großer Sortenvielfalt. In Europa wird sie nur im Süden Italiens vereinzelt angebaut. Die Pflanzen ist sehr widerstandsfähig gegen Trockenheit und die Früchte werden wie Auberginen verwendet. Diese Sorte, N'Drowa Issia stammt von der Elfenbeinküste. Die leicht gefurchten Früchte reifen über Gelb zu Rot.

Die Blätter der Pflanze können gekocht als Blattgemüse gegessen werden und sind in der afrikanischen Heilkunde für ihre krampflösende Wirkung bekannt. Die Früchte sollen bei Blähungen helfen.Roselle ist eine häufig in Afrika kultivierte Malvenart, die die Grundlage vieler fruchtiger Teemischungen bildet. Sie wird vor allem in Nordafrika als Karkade getrunken, ein sowohl heiß als auch kalt genossenes Erfrischungsgetränk. In Europa ist sie eher in Hibiskus-, Hagebutten- und Früchtetees bekannt, welche den fleischigen Blütenkelchen ihre leuchtendrote Farbe und Fruchtigkeit verdanken. Auch als Zierpflanze ist sie wunderschön, sowohl in Blüte als auch später, wenn die Samenstände ausreifen.

Roselle Saatgut, Inhalt: ca 10 Hibiskus SamenRoselle ist eine häufig in Afrika kultivierte Malvenart, die die Grundlage vieler fruchtiger Teemischungen bildet. Sie wird vor allem in Nordafrika als Karkade getrunken, ein sowohl heiß als auch kalt genossenes Erfrischungsgetränk. In Europa ist sie eher in Hibiskus-, Hagebutten- und Früchtetees bekannt, welche den fleischigen Blütenkelchen ihre leuchtendrote Farbe und Fruchtigkeit verdanken. Auch als Zierpflanze ist sie wunderschön, sowohl in Blüte als auch später, wenn die Samenstände ausreifen. Trinidad Moruga Scorpion ist eine traditionelle Chilisorte aus Trinidad und Tobago. Mit bis zu 2.000.000 Scoville ist sie gerade auf Platz 3 der schärfsten Chilis der Welt. Der Geschmack ist süß und fruchtig, sofern er bei dieser Schärfe überhaupt noch wahrgenommen werden kann. Die Schärfe setzt stark ein und steigert sich dann noch eine ganze Weile im Mund. Der Moruga Scorpion hat schön geformte, in eine stachelartige Spitze zulaufende Früchte. In ihrem Herkunfsland wird sie Bootsfarbe beigemischt, um Krebse vom Boot fernzuhalten.

Capsicum chinense Saatgut, Inhalt: ca. 10 Trinidad Scorpion Red Samen
Trinidad Moruga Scorpion ist eine traditionelle Chilisorte aus Trinidad und Tobago. Mit bis zu 2.000.000 Scoville ist sie gerade auf Platz 3 der schärfsten Chilis der Welt. Der Geschmack ist süß und fruchtig, sofern er bei dieser Schärfe überhaupt noch wahrgenommen werden kann. Die Schärfe setzt stark ein und steigert sich dann noch eine ganze Weile im Mund. Der Moruga Scorpion hat schön geformte, in eine stachelartige Spitze zulaufende Früchte. In ihrem Herkunfsland wird sie Bootsfarbe beigemischt, um Krebse vom Boot fernzuhalten.Jiaogulan ist eine Heilpflanze und Gemüsepflanze aus China. Sie wird auch "Kraut der Unsterblichkeit" genannt, was auf ihre verjüngende und vitalisierende Wirkung hindeutet. Das Kraut von Jiaogulan enthält sehr ähnliche Inhaltsstoffe wie die Ginsengwurzel, ist aber wesentlich leichter anzubauen. Die Blätter der robusten Pflanze können vielseitig verwendet werden, als Salat, Tee, wie Spinat oder in "grünen Smoothies".

Gynostemma pentaphyllum Saatgut, Inhalt: ca 20 Jiaogulan Samen
Jiaogulan ist eine Heilpflanze und Gemüsepflanze aus China. Sie wird auch "Kraut der Unsterblichkeit" genannt, was auf ihre verjüngende und vitalisierende Wirkung hindeutet. Das Kraut von Jiaogulan enthält sehr ähnliche Inhaltsstoffe wie die Ginsengwurzel, ist aber wesentlich leichter anzubauen. Die Blätter der robusten Pflanze können vielseitig verwendet werden, als Salat, Tee, wie Spinat oder in "grünen Smoothies".Voacanga africana ist eine afrikanische Heilpflanze, die zu einem Strauch zwischen einem und in manchen Fällen bis zu sechs Metern heranwächst. Seine Blüten sind gelb oder weiß und bilden anschließend Beeren aus, deren Samen - gemeinsam mit der verarbeiteten Rinde des Voacangabaums - in Westafrika für berauschende Zwecke verwendet werden: als stimulierendes Mittel und Aphrodisiakum wie auch als zeremonielles Rauschmittel.

Aktiver Bestandteil dieser Pflanze ist vor allem das Alkaloid Voacangin, das auch eine entzündungshemmende Wirkung hat.

Voacanga africana Saatgut, Inhalt: ca 200 Voacanga Samen
Voacanga africana ist eine afrikanische Heilpflanze, die zu einem Strauch zwischen einem und in manchen Fällen bis zu sechs Metern heranwächst. Seine Blüten sind gelb oder weiß und bilden anschließend Beeren aus, deren Samen - gemeinsam mit der verarbeiteten Rinde des Voacangabaums - in Westafrika für berauschende Zwecke verwendet werden: als stimulierendes Mittel und Aphrodisiakum wie auch als zeremonielles Rauschmittel.

Aktiver Bestandteil dieser Pflanze ist vor allem das Alkaloid Voacangin, das auch eine entzündungshemmende Wirkung hat.Der Wachskürbis wird in China und Asien wegen seinem festen und schmackhaften Fruchtfleisch gerne angebaut und oft zu Suppe verarbeitet. An manchen Festen wird die Schale des Wachskürbis aufwendig verziert und dann die Suppe direkt aus ihr gegessen. Junge Früchte werden wie Zucchini verwendet. Die ausgereiften Kürbisse habe eine wachsartige Oberfläche und sind deswegen bis zu einem Jahr haltbar! Außerdem können aus dem Wachs Kerzen gegossen werden.

Benincasa hispida Saatgut, Inhalt: ca. 10 Kürbissamen für die Wintermelone
Der Wachskürbis wird in China und Asien wegen seinem festen und schmackhaften Fruchtfleisch gerne angebaut und oft zu Suppe verarbeitet. An manchen Festen wird die Schale des Wachskürbis aufwendig verziert und dann die Suppe direkt aus ihr gegessen. Junge Früchte werden wie Zucchini verwendet. Die ausgereiften Kürbisse habe eine wachsartige Oberfläche und sind deswegen bis zu einem Jahr haltbar! Außerdem können aus dem Wachs Kerzen gegossen werden.Der Pyrenäen-Milchstern aus der Familie der Spargelgewächse ist eine unter Gourmets hochgeschätzte Wildspargel-Art. Verwendet werden die jungen Triebe vor der Blüte. In der Natur wächst die Pflanze in lichten Wäldern vor allem in Frankreich - aber auch in Deutschland gibt es kleinere Bestände. In letzter Zeit wurde die Spitzengastronomie auf ihn aufmerksam und man findet ihn als "wilden Spargel" auf der Speisekarte.

Ornithogalum pyrenaicum Saatgut, Inhalt: ca 40 Wildspargel-Samen

Der Pyrenäen-Milchstern aus der Familie der Spargelgewächse ist eine unter Gourmets hochgeschätzte Wildspargel-Art. Verwendet werden die jungen Triebe vor der Blüte. In der Natur wächst die Pflanze in lichten Wäldern vor allem in Frankreich - aber auch in Deutschland gibt es kleinere Bestände.Tromboncino ist eine traditionelle italienische Kletterzucchini-Sorte mit langen, unten verdickten Früchten. Wenn die Pflanzen ohne Klettergerüst angebaut werden, wachsen sie kriechend am Boden und bilden schlangenartig geschlungene Früchte aus. Im Gegensatz zu anderen Zucchini-Sorten gehört Tromboncino botanisch zu dem Moschuskürbissen (Cucurbita moschata). Junge Früchte haben eine blassgrüne Farbe und werden wie "normale" Zucchinis geerntet und verwendet. Voll ausgereift Früchte verblasst bei der Reife zu beige und ähneln dann einem Butternut Kürbis. Sie lassen sich dann genau wie andere Moschuskürbisse z.B. zu Suppen veraurbeiten. Die Sorte stammt ursprünglich aus Ligurien. Sie ist toleranter gegenüber Schädlingen und leicht anzubauen.

Saatgut, Inhalt: ca. 5 Zucchini-SamenTromboncino ist eine traditionelle italienische Kletterzucchini-Sorte mit langen, unten verdickten Früchten. Wenn die Pflanzen ohne Klettergerüst angebaut werden, wachsen sie kriechend am Boden und bilden schlangenartig geschlungene Früchte aus. Im Gegensatz zu anderen Zucchini-Sorten gehört Tromboncino botanisch zu dem Moschuskürbissen (Cucurbita moschata). Junge Früchte haben eine blassgrüne Farbe und werden wie "normale" Zucchinis geerntet und verwendet. Voll ausgereift Früchte verblasst bei der Reife zu beige und ähneln dann einem Butternut Kürbis. Sie lassen sich dann genau wie andere Moschuskürbisse z.B. zu Suppen veraurbeiten. Die Sorte stammt ursprünglich aus Ligurien. Sie ist toleranter gegenüber Schädlingen und leicht anzubauen.Borettana ist eine traditionsreiche italienische Sorte aus Boretto in der Region Emilia-Romagna. Die Zwiebeln sind abgeflacht und relativ klein. Sie werden vor allem in Balsamessig eingelegt als Antipasti gegessen. Mit ihrem süßen, milden Geschmack eignen sie sich aber auch wunderbar zum Kochen.

Saatgut, Inhalt: ca 200 Borettana ZwiebelsamenBorettana ist eine traditionsreiche italienische Sorte aus Boretto in der Region Emilia-Romagna. Die Zwiebeln sind abgeflacht und relativ klein. Sie werden vor allem in Balsamessig eingelegt als Antipasti gegessen. Mit ihrem süßen, milden Geschmack eignen sie sich aber auch wunderbar zum Kochen.Die ursprünglich aus China stammende Pflanze heißt eigentlich Chinesischer Strahlengriffel, ist aber vor allem durch den in Neuseeland entstandenen Namen "Kiwi" bekannt. Sie wächst als verholzende Liane und kann bis zu 8 Meter in die Höhe wachsen. Da Kiwipflanzen nicht selbstbestäubend sind, braucht man mindestens eine männliche und eine weibliche Pflanze um sptäter Früchte ernten zu können.
Diese Sorte hat gelbes Fruchtfleisch, eine glatte Schale und wird im Handel als "Kiwi Gold" verkauft. Bei der im Handel erhältlichen grünen Kiwi handelt sich um die Sorte "Actinidia deliciosa".
Die Kiwi eignet sich auch gut als Sichtschutz. Sie braucht aber eine Rankhilfe an der sie sich hochschlängeln kann.

Actinidia chinensis Saatgut, Inhalt: ca 100 Kiwi-Samen
Die ursprünglich aus China stammende Pflanze heißt eigentlich Chinesischer Strahlengriffel, ist aber vor allem durch den in Neuseeland entstandenen Namen "Kiwi" bekannt. Sie wächst als verholzende Liane und kann bis zu 8 Meter in die Höhe wachsen. Da Kiwipflanzen nicht selbstbestäubend sind, braucht man mindestens eine männliche und eine weibliche Pflanze um sptäter Früchte ernten zu können.
Diese Sorte hat gelbes Fruchtfleisch, eine glatte Schale und wird im Handel als "Kiwi Gold" verkauft. Bei der im Handel erhältlichen grünen Kiwi handelt sich um die Sorte "Actinidia deliciosa".
Die Kiwi eignet sich auch gut als Sichtschutz. Sie braucht aber eine Rankhilfe an der sie sich hochschlängeln kann.Der Papau oder Pawpaw ist ein in Nordamerika heimischer Baum oder Strauch mit sehr wohlschmeckenden Früchten. Die frostharte Pflanze wird auch Indianerbanane genannt da ihre relativ großen Früchte etwas an Bananen erinnern. Schon seit Jahrtausenden werden diese als Wildobst gesammelt. Das cremige Fruchtfleisch hat einen ungewöhnlich exotischen Geschmack, der Bananen und Mangos ähnelt.

Saatgut, Inhalt: ca 5 Papau SamenDer Papau oder Pawpaw ist ein in Nordamerika heimischer Baum oder Strauch mit sehr wohlschmeckenden Früchten. Die frostharte Pflanze wird auch Indianerbanane genannt da ihre relativ großen Früchte etwas an Bananen erinnern. Schon seit Jahrtausenden werden diese als Wildobst gesammelt. Das cremige Fruchtfleisch hat einen ungewöhnlich exotischen Geschmack, der Bananen und Mangos ähnelt.Der Name Ayahuasca bedeutet soviel wie "Liane der Geister, Liane der Seelen".
Banisteriopsis caapi, auch als Yagé oder Ayahuasca-Liane bekannt, wächst in mehreren verholzenden Haupttrieben mit ovalen, leicht spitz zulaufenden Blättern und blassrosa Blüten. Die Blüten der Liane bekommt man allerdings nur selten zu sehen, da sie nicht oft blüht.
In ihrer tropischen Heimat kann sie bis zu 50 Meter Länge erreichen, während sie in Topfkultur durchaus auch 5 Meter Längenwachstum schafft.

Alle Teile der schnellwüchsigen Liane enthalten die Alkaloide Harmin und Harmalin und die Einnahme der Pflanze kann psychoaktive Effekte haben. In der traditionellen Medizin Kolumbiens, Brasiliens und im gesamten Amazonasraum wird der Stamm der Pflanze gemeinsam mit den Blättern von Psychotria viridis, auch Chacruna genannt, zum Ayahuasca-Trank verarbeitet. Auch im Schamanismus spielt der Trank eine bedeutende Rolle, daher wird die tropische Liane schon seit Jahrhunderten gesammelt.

Banisteriopsis caapi Saatgut, Inhalt: ca. 5 Samen der Ayahuasca Liane
Der Name Ayahuasca bedeutet soviel wie "Liane der Geister, Liane der Seelen".
Banisteriopsis caapi, auch als Yagé oder Ayahuasca-Liane bekannt, wächst in mehreren verholzenden Haupttrieben mit ovalen, leicht spitz zulaufenden Blättern und blassrosa Blüten. Die Blüten der Liane bekommt man allerdings nur selten zu sehen, da sie nicht oft blüht.
In ihrer tropischen Heimat kann sie bis zu 50 Meter Länge erreichen, während sie in Topfkultur durchaus auch 5 Meter Längenwachstum schafft.

Alle Teile der schnellwüchsigen Liane enthalten die Alkaloide Harmin und Harmalin und die Einnahme der Pflanze kann psychoaktive Effekte haben. In der traditionellen Medizin Kolumbiens, Brasiliens und im gesamten Amazonasraum wird der Stamm der Pflanze gemeinsam mit den Blättern von Psychotria viridis, auch Chacruna genannt, zum Ayahuasca-Trank verarbeitet. Auch im Schamanismus spielt der Trank eine bedeutende Rolle, daher wird die tropische Liane schon seit Jahrhunderten gesammelt. Es gibt eine ganze Reihe von Wildpflanzen, die als "Erdkastanie" bezeichnet werden (Oenanthe pimpinelloides, Bunium bulbocastanum, Conopodium majus). Diese Art, die "Südliche Erdkastanie" ist möglicherweise am einfachsten davon zu kultivieren. Sie bildet etwa Haselnuss- bis Radieschen-große Wurzelknollen mit nussig süßem Geschmack. Diese wurden früher gesammelt und als wohlschmeckendes Gemüse zubereitet. Die Pflanze ist mehrjährig und bildet mit zunehmendem Alter immer mehr Wurzelknollen aus.
Saatgut, Inhalt: ca. 20 SamenEs gibt eine ganze Reihe von Wildpflanzen, die als "Erdkastanie" bezeichnet werden (Oenanthe pimpinelloides, Bunium bulbocastanum, Conopodium majus). Diese Art, die "Südliche Erdkastanie" ist möglicherweise am einfachsten davon zu kultivieren. Sie bildet etwa Haselnuss- bis Radieschen-große Wurzelknollen mit nussig süßem Geschmack. Diese wurden früher gesammelt und als wohlschmeckendes Gemüse zubereitet. Die Pflanze ist mehrjährig und bildet mit zunehmendem Alter immer mehr Wurzelknollen aus.Die große Sterndolde ist eine schnell wachsende, ausdauernde mitteleuropäische Staude und Wildblume, die in farblich unterschiedlichsten Züchtungen beliebte Zierpflanzen im Garten sind. In ihrer Wildform hat sie weiße, gezackte Blüten und erreicht eine maximale Wuchshöhe von etwa einem Meter. Natürliche Vorkommen sind in den Alpen und auf anderen Bergwiesen anzutreffen. In Teilen Frankreichs, Spaniens und in Andorra steht sie unter Naturschutz. Sie ist als als gute Nektarpflanze für Bienen und Hummeln bekannt.

Vor allem in Österreich wird die Sterndolde wegen ihrer Heilwirkung in der Kräuterkunde verwendet, wo sie getrocknet im Ganzen als leicht entwässernd wirkende Teepflanze zum Einsatz kommt. Die Wurzel der Pflanze, die in medizinischen Aufzeichnungen aufgrund der visuellen Ähnlichkeit häufig mit der des Meisterwurz verwechselt wurde, wirkt abführend und wid im Herbst geerntet. Hauptwirkstoff ist das auch im Efeu enthaltene Saponin alpha-Hederin.

Inhalt: ca. 100 Samen der Großen Sterndolde
Die große Sterndolde ist eine schnell wachsende, ausdauernde mitteleuropäische Staude und Wildblume, die in farblich unterschiedlichsten Züchtungen beliebte Zierpflanzen im Garten sind. In ihrer Wildform hat sie weiße, gezackte Blüten und erreicht eine maximale Wuchshöhe von etwa einem Meter. Natürliche Vorkommen sind in den Alpen und auf anderen Bergwiesen anzutreffen. In Teilen Frankreichs, Spaniens und in Andorra steht sie unter Naturschutz. Sie ist als als gute Nektarpflanze für Bienen und Hummeln bekannt.

Vor allem in Österreich wird die Sterndolde wegen ihrer Heilwirkung in der Kräuterkunde verwendet, wo sie getrocknet im Ganzen als leicht entwässernd wirkende Teepflanze zum Einsatz kommt. Die Wurzel der Pflanze, die in medizinischen Aufzeichnungen aufgrund der visuellen Ähnlichkeit häufig mit der des Meisterwurz verwechselt wurde, wirkt abführend und wid im Herbst geerntet. Hauptwirkstoff ist das auch im Efeu enthaltene Saponin alpha-Hederin.Die große Sterndolde ist eine schnell wachsende, ausdauernde mitteleuropäische Staude und Wildblume, die in farblich unterschiedlichsten Züchtungen beliebte Zierpflanzen im Garten sind. In ihrer Wildform hat sie weiße, gezackte Blüten und erreicht eine maximale Wuchshöhe von etwa einem Meter. Natürliche Vorkommen sind in den Alpen und auf anderen Bergwiesen anzutreffen. In Teilen Frankreichs, Spaniens und in Andorra steht sie unter Naturschutz. Sie ist als als gute Nektarpflanze für Bienen und Hummeln bekannt.

Vor allem in Österreich wird die Sterndolde wegen ihrer Heilwirkung in der Kräuterkunde verwendet, wo sie getrocknet im Ganzen als leicht entwässernd wirkende Teepflanze zum Einsatz kommt. Die Wurzel der Pflanze, die in medizinischen Aufzeichnungen aufgrund der visuellen Ähnlichkeit häufig mit der des Meisterwurz verwechselt wurde, wirkt abführend und wid im Herbst geerntet. Hauptwirkstoff ist das auch im Efeu enthaltene Saponin alpha-Hederin.Der Feld-Rittersporn (syn. Delphinium consolida) ist eine niedrig wachsende einjährige Pflanze, die besonders wegen ihrer schönen tiefblauen Blüten auffällt. Da sie als giftiges Ackerunkraut gilt, wurde sie durch Pestizideinsatz nahezu ausgerottet und steht inzwischen in Deutschland und der Schweiz unter Naturschutz.

Sie enthält giftige Alkaloide und sollte deswegen nicht in Gärten gepflanzt werden, in denen sich Kinder oder Tiere aufhalten. Den höchsten Alkaloidgehalt haben ihre Samen. Aus diesen kann daher auch ein sehr wirkungsvolles Mittel gegen Läuse und andere Hautparasiten gewonnen werden, was ihr auch den Beinamen Läusepfeffer beschert hat. Auch als Insektizid ist diese Tinktur verwendbar. In der Kräuterkunde werden lediglich die Blüten eingesetzt, doch sie sind arm an Wirkstoffen werden zumeist nur noch in dekorativer Funktion Kräutertees beigemengt, da sie auch nach der Trocknung ihre blaue Farbe aufweisen.

Die blauen Blütenblätter können zum Färben und zur Gewinnung von Tinte verwendet werden.

Saatgut, Inhalt ca. 800 Feldrittersporn-SamenDer Feld-Rittersporn (syn. Delphinium consolida) ist eine niedrig wachsende einjährige Pflanze, die besonders wegen ihrer schönen tiefblauen Blüten auffällt. Da sie als giftiges Ackerunkraut gilt, wurde sie durch Pestizideinsatz nahezu ausgerottet und steht inzwischen in Deutschland und der Schweiz unter Naturschutz.

Sie enthält giftige Alkaloide und sollte deswegen nicht in Gärten gepflanzt werden, in denen sich Kinder oder Tiere aufhalten. Den höchsten Alkaloidgehalt haben ihre Samen. Aus diesen kann daher auch ein sehr wirkungsvolles Mittel gegen Läuse und andere Hautparasiten gewonnen werden, was ihr auch den Beinamen Läusepfeffer beschert hat. Auch als Insektizid ist diese Tinktur verwendbar. In der Kräuterkunde werden lediglich die Blüten eingesetzt, doch sie sind arm an Wirkstoffen werden zumeist nur noch in dekorativer Funktion Kräutertees beigemengt, da sie auch nach der Trocknung ihre blaue Farbe aufweisen.

Die blauen Blütenblätter können zum Färben und zur Gewinnung von Tinte verwendet werden.Der Feld-Rittersporn (syn. Delphinium consolida) ist eine niedrig wachsende einjährige Pflanze, die besonders wegen ihrer schönen tiefblauen Blüten auffällt. Da sie als giftiges Ackerunkraut gilt, wurde sie durch Pestizideinsatz nahezu ausgerottet und steht inzwischen in Deutschland und der Schweiz unter Naturschutz.

Sie enthält giftige Alkaloide und sollte deswegen nicht in Gärten gepflanzt werden, in denen sich Kinder oder Tiere aufhalten. Den höchsten Alkaloidgehalt haben ihre Samen. Aus diesen kann daher auch ein sehr wirkungsvolles Mittel gegen Läuse und andere Hautparasiten gewonnen werden, was ihr auch den Beinamen Läusepfeffer beschert hat. Auch als Insektizid ist diese Tinktur verwendbar. In der Kräuterkunde werden lediglich die Blüten eingesetzt, doch sie sind arm an Wirkstoffen werden zumeist nur noch in dekorativer Funktion Kräutertees beigemengt, da sie auch nach der Trocknung ihre blaue Farbe aufweisen.

Die blauen Blütenblätter können zum Färben und zur Gewinnung von Tinte verwendet werden. Der Feld-Rittersporn (syn. Delphinium consolida) ist eine niedrig wachsende einjährige Pflanze, die besonders wegen ihrer schönen tiefblauen Blüten auffällt. Da sie als giftiges Ackerunkraut gilt, wurde sie durch Pestizideinsatz nahezu ausgerottet und steht inzwischen in Deutschland und der Schweiz unter Naturschutz.

Sie enthält giftige Alkaloide und sollte deswegen nicht in Gärten gepflanzt werden, in denen sich Kinder oder Tiere aufhalten. Den höchsten Alkaloidgehalt haben ihre Samen. Aus diesen kann daher auch ein sehr wirkungsvolles Mittel gegen Läuse und andere Hautparasiten gewonnen werden, was ihr auch den Beinamen Läusepfeffer beschert hat. Auch als Insektizid ist diese Tinktur verwendbar. In der Kräuterkunde werden lediglich die Blüten eingesetzt, doch sie sind arm an Wirkstoffen werden zumeist nur noch in dekorativer Funktion Kräutertees beigemengt, da sie auch nach der Trocknung ihre blaue Farbe aufweisen.

Die blauen Blütenblätter können zum Färben und zur Gewinnung von Tinte verwendet werden. Die gewöhnliche Nachtviole ist eine klassische duftende Bauerngartenpflanze von ähnlichem Stellenwert wie die Levkoje, entfaltet ihren Veilchen-Duft allerdings erst in den Abendstunden. Als winterharte zwei- oder mehjährige Staude ist sie eine gute Schnittblume und bereitet wenig Aufwand. Sie ist zudem eine wichtige Futterpflanze für verschiedenste Schmetterlingsarten. Aus der Gartenkultur hat sie sich inzwischen auch in weiten Teilen der Welt verbreitet, sie wächst wild an Straßenrändern und auf Brachflächen ebenso wie auf schattigen, waldnahen Wiesen.

Ihre Blätter haben einen scharf-würzigen Geschmack, der an Kresse oder wilden Kohl erinnert, sie sollten jedoch noch vor der Blüte geerntet und gegessen werden. Aus den sehr ölhaltigen Samen wird ein trocknendes Öl hergestellt, das als Ersatz für Leinöl zum Einsatz kommen kann. Die enthaltenen ätherischen Öle sind vor allem für die Herstellung von Kosmetika relevant.

Saatgut, Inhalt ca. 250 Nachtviolen-SamenDie gewöhnliche Nachtviole ist eine klassische duftende Bauerngartenpflanze von ähnlichem Stellenwert wie die Levkoje, entfaltet ihren Veilchen-Duft allerdings erst in den Abendstunden. Als winterharte zwei- oder mehjährige Staude ist sie eine gute Schnittblume und bereitet wenig Aufwand. Sie ist zudem eine wichtige Futterpflanze für verschiedenste Schmetterlingsarten. Aus der Gartenkultur hat sie sich inzwischen auch in weiten Teilen der Welt verbreitet, sie wächst wild an Straßenrändern und auf Brachflächen ebenso wie auf schattigen, waldnahen Wiesen.

Ihre Blätter haben einen scharf-würzigen Geschmack, der an Kresse oder wilden Kohl erinnert, sie sollten jedoch noch vor der Blüte geerntet und gegessen werden. Aus den sehr ölhaltigen Samen wird ein trocknendes Öl hergestellt, das als Ersatz für Leinöl zum Einsatz kommen kann. Die enthaltenen ätherischen Öle sind vor allem für die Herstellung von Kosmetika relevant. Die gewöhnliche Nachtviole ist eine klassische duftende Bauerngartenpflanze von ähnlichem Stellenwert wie die Levkoje, entfaltet ihren Veilchen-Duft allerdings erst in den Abendstunden. Als winterharte zwei- oder mehjährige Staude ist sie eine gute Schnittblume und bereitet wenig Aufwand. Sie ist zudem eine wichtige Futterpflanze für verschiedenste Schmetterlingsarten. Aus der Gartenkultur hat sie sich inzwischen auch in weiten Teilen der Welt verbreitet, sie wächst wild an Straßenrändern und auf Brachflächen ebenso wie auf schattigen, waldnahen Wiesen.

Ihre Blätter haben einen scharf-würzigen Geschmack, der an Kresse oder wilden Kohl erinnert, sie sollten jedoch noch vor der Blüte geerntet und gegessen werden. Aus den sehr ölhaltigen Samen wird ein trocknendes Öl hergestellt, das als Ersatz für Leinöl zum Einsatz kommen kann. Die enthaltenen ätherischen Öle sind vor allem für die Herstellung von Kosmetika relevant. Die weißen, unverkennbaren Scheinblüten des Alpen-Edelweiß gehören sicherlich zu den symbolträchtigsten Pflanzenbildern Europas. Sein Ruf wurde gleichermaßen durch romantische Naturpoesie und kitschigen Heimatfilm gefödert. Als Wildpflanze ist es aufgrund seiner Beliebtheit und das wilde Pflücken bedingt durch den steigenden Alpentourismus enorm selten geworden. Es wurde als eine der ersten Pflanzen unter Naturschutz gestellt, es zu sammeln ist strengstens verboten.

Wer also die Heilwirkung des Edelweiß nutzen möchte, das mit Milch und Honig aufgekocht bei Magenleiden eingesetzt werden kann, muss es selbst anbauen. Größere Kulturen gibt es beispielsweise in der Schweiz, wo es als Zutat in Kräuterschnaps und Likören gebraucht wird. Es ist eine gute Steingartenpflanze und zieht mit seinem Duft verschiedenste Insekten an.

Leontopodium alpinum Saatgut, Inhalt: ca. 350 Edelweiß Samen
Die weißen, unverkennbaren Scheinblüten des Alpen-Edelweiß gehören sicherlich zu den symbolträchtigsten Pflanzenbildern Europas. Sein Ruf wurde gleichermaßen durch romantische Naturpoesie und kitschigen Heimatfilm gefödert. Als Wildpflanze ist es aufgrund seiner Beliebtheit und das wilde Pflücken bedingt durch den steigenden Alpentourismus enorm selten geworden. Es wurde als eine der ersten Pflanzen unter Naturschutz gestellt, es zu sammeln ist strengstens verboten.

Wer also die Heilwirkung des Edelweiß nutzen möchte, das mit Milch und Honig aufgekocht bei Magenleiden eingesetzt werden kann, muss es selbst anbauen. Größere Kulturen gibt es beispielsweise in der Schweiz, wo es als Zutat in Kräuterschnaps und Likören gebraucht wird. Es ist eine gute Steingartenpflanze und zieht mit seinem Duft verschiedenste Insekten an.Kochscher Enzian, auch als stengelloser Enzian bekannt, ist in den Alpen heimisch. Seine dunkelblauen Blüten erscheinen bereits sehr früh im Jahr. Die langlebige und extrem winterharte Blume breitet sich nach erfolgreicher Anzucht bevorzugt in Steingärten aus und benötigt an guten Standorten nur sehr wenig Pflege. Sie bildet kleine Polster oder Tuffs von mehreren Pflanzen und eignet sich mit ihrem immergrünen Blattwerk auch sehr gut für die Grabbepflanzung und kann auch als Topf- oder Kübelpflanze gehalten werden.

Diese Art ähnelt im Aussehen gentiana clusii, gedeiht jedoch im Gegensatz zu dieser nicht gut auf kalkhaltigen Böden, sondern auf mageren, kalkarmen Weiden, Bergwiesen und Matten. Wildvorkommen sind in den Alpen geschützt und dürfen nicht gesammelt werden.

Enzianwurzel ist ein starkes und zuverlässiges Heilmittel, dessen Bitterstoffe bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden helfen und das als generelles Stärkungsmittel sehr wirksam ist.

Gentiana acaulis Saatgut, Inhalt: ca. 20 Stängellose Enzian Samen/ Koscher Enzian Samen
Kochscher Enzian, auch als stengelloser Enzian bekannt, ist in den Alpen heimisch. Seine dunkelblauen Blüten erscheinen bereits sehr früh im Jahr. Die langlebige und extrem winterharte Blume breitet sich nach erfolgreicher Anzucht bevorzugt in Steingärten aus und benötigt an guten Standorten nur sehr wenig Pflege. Sie bildet kleine Polster oder Tuffs von mehreren Pflanzen und eignet sich mit ihrem immergrünen Blattwerk auch sehr gut für die Grabbepflanzung und kann auch als Topf- oder Kübelpflanze gehalten werden.

Diese Art ähnelt im Aussehen gentiana clusii, gedeiht jedoch im Gegensatz zu dieser nicht gut auf kalkhaltigen Böden, sondern auf mageren, kalkarmen Weiden, Bergwiesen und Matten. Wildvorkommen sind in den Alpen geschützt und dürfen nicht gesammelt werden.

Enzianwurzel ist ein starkes und zuverlässiges Heilmittel, dessen Bitterstoffe bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden helfen und das als generelles Stärkungsmittel sehr wirksam ist.Das wilde Stiefmütterchen ist einer der Urahnen des aus unzähligen Kreuzungen und Selektionen entstandenen Garten-Stiefmütterchens (Viola x wittrockiana) und kann über ganz Europa verteilt als Bodendecker auf eher sauren und kalkarmen Böden entdeckt werden, wie etwa Brachland oder Ackerränder. Wie sein lateinischer Name tricolor bereits andeutet, sind die Blüten mehrfarbig violett, gelb und weiß.

Die oberirdischen Pflanzenteile, also Blätter und Blüten, können verzert und als Heilmittel verwendet werden. Besonders die essbaren Blüten mit ihrem leichten Kampferaroma sind eine hervorragende Salatgarnitur. Durch den hohen Anteil an enthaltenen Schleimstoffen eignen die Blätter sich gut zum Eindicken von Suppen. Getrocknete Blätter und Blüten sind in Teemischungen schmackhaft und dekorativ.

Medinzinisch wirksamen sind neben den bereits erwähnten Schleimstoffen, die bei der äußerlichen wie innerlichen Anwendung gegen Hautbeschwerden eingesetzt werden können, vor allem die in hoher Konzentration enthaltenen Rutine. Im getrockneten Kraut mit Blüten findet man bis zu 25% Anteil dieser antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffe.

Auch als Liebespflanze wird das wilde Stiefmütterchen bezeichnet, zumindest wenn es nach Shakespeare geht: In seiner Komödie "Ein Sommernachtstraum" fabrizieren Oberon und Puck aus dem Saft der Pflanze eine Liebestinktur. Tatsächlich kann aus den Blüten Farbstoff gewonnen werden.

Viola tricolor Saatgut, Inhalt ca. 200 wilde Stiefmütterchen Samen/ Ackerveilchen Samen
Das wilde Stiefmütterchen ist einer der Urahnen des aus unzähligen Kreuzungen und Selektionen entstandenen Garten-Stiefmütterchens (Viola x wittrockiana) und kann über ganz Europa verteilt als Bodendecker auf eher sauren und kalkarmen Böden entdeckt werden, wie etwa Brachland oder Ackerränder. Wie sein lateinischer Name tricolor bereits andeutet, sind die Blüten mehrfarbig violett, gelb und weiß.

Die oberirdischen Pflanzenteile, also Blätter und Blüten, können verzert und als Heilmittel verwendet werden. Besonders die essbaren Blüten mit ihrem leichten Kampferaroma sind eine hervorragende Salatgarnitur. Durch den hohen Anteil an enthaltenen Schleimstoffen eignen die Blätter sich gut zum Eindicken von Suppen. Getrocknete Blätter und Blüten sind in Teemischungen schmackhaft und dekorativ.

Medinzinisch wirksamen sind neben den bereits erwähnten Schleimstoffen, die bei der äußerlichen wie innerlichen Anwendung gegen Hautbeschwerden eingesetzt werden können, vor allem die in hoher Konzentration enthaltenen Rutine. Im getrockneten Kraut mit Blüten findet man bis zu 25% Anteil dieser antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffe.

Auch als Liebespflanze wird das wilde Stiefmütterchen bezeichnet, zumindest wenn es nach Shakespeare geht: In seiner Komödie "Ein Sommernachtstraum" fabrizieren Oberon und Puck aus dem Saft der Pflanze eine Liebestinktur. Tatsächlich kann aus den Blüten Farbstoff gewonnen werden.

Viola tricolor Saatgut, Inhalt ca. 100 wilde Stiefmütterchen Samen/ Ackerveilchen Samen
Das wilde Stiefmütterchen ist einer der Urahnen des aus unzähligen Kreuzungen und Selektionen entstandenen Garten-Stiefmütterchens (Viola x wittrockiana) und kann über ganz Europa verteilt als Bodendecker auf eher sauren und kalkarmen Böden entdeckt werden, wie etwa Brachland oder Ackerränder. Wie sein lateinischer Name tricolor bereits andeutet, sind die Blüten mehrfarbig violett, gelb und weiß.

Die oberirdischen Pflanzenteile, also Blätter und Blüten, können verzert und als Heilmittel verwendet werden. Besonders die essbaren Blüten mit ihrem leichten Kampferaroma sind eine hervorragende Salatgarnitur. Durch den hohen Anteil an enthaltenen Schleimstoffen eignen die Blätter sich gut zum Eindicken von Suppen. Getrocknete Blätter und Blüten sind in Teemischungen schmackhaft und dekorativ.

Medinzinisch wirksamen sind neben den bereits erwähnten Schleimstoffen, die bei der äußerlichen wie innerlichen Anwendung gegen Hautbeschwerden eingesetzt werden können, vor allem die in hoher Konzentration enthaltenen Rutine. Im getrockneten Kraut mit Blüten findet man bis zu 25% Anteil dieser antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffe.

Auch als Liebespflanze wird das wilde Stiefmütterchen bezeichnet, zumindest wenn es nach Shakespeare geht: In seiner Komödie "Ein Sommernachtstraum" fabrizieren Oberon und Puck aus dem Saft der Pflanze eine Liebestinktur. Tatsächlich kann aus den Blüten Farbstoff gewonnen werden.Das wilde Stiefmütterchen ist einer der Urahnen des aus unzähligen Kreuzungen und Selektionen entstandenen Garten-Stiefmütterchens (Viola x wittrockiana) und kann über ganz Europa verteilt als Bodendecker auf eher sauren und kalkarmen Böden entdeckt werden, wie etwa Brachland oder Ackerränder. Wie sein lateinischer Name tricolor bereits andeutet, sind die Blüten mehrfarbig violett, gelb und weiß.

Die oberirdischen Pflanzenteile, also Blätter und Blüten, können verzert und als Heilmittel verwendet werden. Besonders die essbaren Blüten mit ihrem leichten Kampferaroma sind eine hervorragende Salatgarnitur. Durch den hohen Anteil an enthaltenen Schleimstoffen eignen die Blätter sich gut zum Eindicken von Suppen. Getrocknete Blätter und Blüten sind in Teemischungen schmackhaft und dekorativ.

Medinzinisch wirksamen sind neben den bereits erwähnten Schleimstoffen, die bei der äußerlichen wie innerlichen Anwendung gegen Hautbeschwerden eingesetzt werden können, vor allem die in hoher Konzentration enthaltenen Rutine. Im getrockneten Kraut mit Blüten findet man bis zu 25% Anteil dieser antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffe.

Auch als Liebespflanze wird das wilde Stiefmütterchen bezeichnet, zumindest wenn es nach Shakespeare geht: In seiner Komödie "Ein Sommernachtstraum" fabrizieren Oberon und Puck aus dem Saft der Pflanze eine Liebestinktur. Tatsächlich kann aus den Blüten Farbstoff gewonnen werden.Das wilde Stiefmütterchen ist einer der Urahnen des aus unzähligen Kreuzungen und Selektionen entstandenen Garten-Stiefmütterchens (Viola x wittrockiana) und kann über ganz Europa verteilt als Bodendecker auf eher sauren und kalkarmen Böden entdeckt werden, wie etwa Brachland oder Ackerränder. Wie sein lateinischer Name tricolor bereits andeutet, sind die Blüten mehrfarbig violett, gelb und weiß.

Die oberirdischen Pflanzenteile, also Blätter und Blüten, können verzert und als Heilmittel verwendet werden. Besonders die essbaren Blüten mit ihrem leichten Kampferaroma sind eine hervorragende Salatgarnitur. Durch den hohen Anteil an enthaltenen Schleimstoffen eignen die Blätter sich gut zum Eindicken von Suppen. Getrocknete Blätter und Blüten sind in Teemischungen schmackhaft und dekorativ.

Medinzinisch wirksamen sind neben den bereits erwähnten Schleimstoffen, die bei der äußerlichen wie innerlichen Anwendung gegen Hautbeschwerden eingesetzt werden können, vor allem die in hoher Konzentration enthaltenen Rutine. Im getrockneten Kraut mit Blüten findet man bis zu 25% Anteil dieser antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffe.

Auch als Liebespflanze wird das wilde Stiefmütterchen bezeichnet, zumindest wenn es nach Shakespeare geht: In seiner Komödie "Ein Sommernachtstraum" fabrizieren Oberon und Puck aus dem Saft der Pflanze eine Liebestinktur. Tatsächlich kann aus den Blüten Farbstoff gewonnen werden.Die Gewöhnliche Waldrebe ist eine sommergrüne heimische Kletterpflanze mit weißen Blüten, die bis zu 15 Meter in die Höhe klimmen und auch als Bodendecker fungieren kann. Sie breitet sich unter guten Bedingungen sehr stark aus und kann bewachsene Pflanzen geradezu überwältigen, daher ist bei der Wahl des Standortes Vorsicht geboten - für Fassadenbegrünung ist sie dank ihrer Schnellwüchsigkeit, ihres schönen Aussehens und des grünen Laubs sehr gut geeignet.

Alle Pflanzenteile enthalten das giftige Protoanemonin, das durch Wärmezufuhr und Trocknung unschädlich gemacht werden kann. Zudem ist die Pflanze bei empfindlichen Menschen hautreizend und kann eine starke, wenngleich ungefährliche Blasenbildung der oberen Hautschichten hervorrufen. Dieser Effekt wurde angeblich im Mittelalter von Bettlern genutzt, um durch ihr geschundenes Äußeres mehr Almosen einzunehmen.

Medizinisch wird die Waldrebe lediglich homöopathisch oder im Rahmen der Bach-Blütentherapie verwendet. Die verholzenden Lianen wurden historisch zum Herstellung von Seilen, für Korbflechterei und zum Zusammenbinden von Getreidebüscheln genutzt.

Saatgut, Inhalt ca. 100 gewöhnliche Waldrebe Samen Die Gewöhnliche Waldrebe ist eine sommergrüne heimische Kletterpflanze mit weißen Blüten, die bis zu 15 Meter in die Höhe klimmen und auch als Bodendecker fungieren kann. Sie breitet sich unter guten Bedingungen sehr stark aus und kann bewachsene Pflanzen geradezu überwältigen, daher ist bei der Wahl des Standortes Vorsicht geboten - für Fassadenbegrünung ist sie dank ihrer Schnellwüchsigkeit, ihres schönen Aussehens und des grünen Laubs sehr gut geeignet.

Alle Pflanzenteile enthalten das giftige Protoanemonin, das durch Wärmezufuhr und Trocknung unschädlich gemacht werden kann. Zudem ist die Pflanze bei empfindlichen Menschen hautreizend und kann eine starke, wenngleich ungefährliche Blasenbildung der oberen Hautschichten hervorrufen. Dieser Effekt wurde angeblich im Mittelalter von Bettlern genutzt, um durch ihr geschundenes Äußeres mehr Almosen einzunehmen.

Medizinisch wird die Waldrebe lediglich homöopathisch oder im Rahmen der Bach-Blütentherapie verwendet. Die verholzenden Lianen wurden historisch zum Herstellung von Seilen, für Korbflechterei und zum Zusammenbinden von Getreidebüscheln genutzt.Tulipa sprengeri ist eine auffällige, seltene Tulpe, die man problemlos aus Samen ziehen kann. Die Blütenknospen sind spitz und schlank, und die entfalteten Blüten sind in einem schönen rötlichen braun gefärbt. Da sie sehr spät blüht, ist sie auch als Sommertulpe bekannt. Wenn sie sich gut etabliert hat, kann man große Tulpenteppiche im Garten erhalten.

Saatgut: 20 SamenTulipa sprengeri ist eine auffällige, seltene Tulpe, die man problemlos aus Samen ziehen kann. Die Blütenknospen sind spitz und schlank, und die entfalteten Blüten sind in einem schönen rötlichen braun gefärbt. Da sie sehr spät blüht, ist sie auch als Sommertulpe bekannt. Wenn sie sich gut etabliert hat, kann man große Tulpenteppiche im Garten erhalten.Je länger ich einen eigenen Garten pflege desto mehr wachsen mir die einjährigen Sommerblumen ans Herz - zaubern sie doch überall die ganz besonderen leuchtenden Farbklekse in die Beete. Sie sind in der Regel ganz unkomplizierte und pflegeleichte Exemplare. Nach dem Frühlingsputz Mitte / Ende April streue ich die Samen überall dort in die Beete, wo sich Lücken gebildet haben. Viele der einjährigen Blumen sind Lichtkeimer und müssen nur auf die Erde gestreut und leicht eingeharkt werden. Mit genügend Feuchtigkeit keimen sie meistens sehr zuverlässig innerhalb von 1-3 Wochen und benötigen ab da bis zur Blüte eigentlich keine weitere Pflege mehr. Besonders im Spätsommer bis in den Herbst hinein erfreuen die bunten Blüten das Herz beim Spaziergang durch den Garten.

Dieses Saatgutset enthält Samen für 5 farbenfrohe einjährige Sommerblumensorten:
  • Krallenaster (Bio) (Callistephus chinensis)
    In China wird sie schon seit 2000 Jahren kultiviert und in Europa seit dem 18. Jhd als Zierpflanze in Sommerrabatten und Bauerngärten sowie als Schnittblume.
  • Goldstrohblume, Garten-Strohblume (Bio) (Xerochrysum bracteatum)
    Farbenfroher Dauerblüher und Schmetterlingsmagnet im Sommer. Eignet sich hervorragend als Schnitt- und Trockenblume.
  • Rosa Spinnenblume (Bio) (Cleome spinosa)
    Sie ist eine einjährige, hochgewachsene Schönheit aus Südamerika, die mittlerweile auch in mitteleuropäischen Hausgärten heimisch geworden ist. Ihre filigranen, beeindruckenden rosa Blüten schweben sehr dekorativ über anderen, kleineren Blütenpflanzen im Blumenbeet.
  • Türkischer Drachenkopf (Bio) (Dracocephalum moldavicum)
    Eine wunderschöne, sehr nektarreiche Blühpflanze, die jedes Blumenbeet bereichert. Die blau-violetten und selten auch weißen Blüten sehen voll aufgeblüht tatsächlich wie ein aufgerissenes Drachenmaul aus, das gleich Feuer spucken wird.
  • Schwarze Garten-Skabiose, Witwenblume (Bio) (Scabiosa atropurpurea)
    Einjährige Sommerblume, die viele wunderschöne, große Blüten zu bieten hat von rosa bis dunkelviolett. Ein toller Dauerblüher für den ganzen Sommer, der sich auch gut als Schnittblume verwenden lässt.
Jeweils ein Samentütchen pro Blumensorte.

Die Samentütchen und eine ausführliche Aussaatanleitung in deutsch und englisch sind in einer schönen Geschenkverpackung verpackt - ein tolles, nachhaltiges Geschenk für den Garten. Jeder Pflanzenliebhaber wird sich darüber freuen.

Sie erhalten liebevoll produziertes Saatgut von zertifizierten europäischen Bio-Betrieben. Natürlich ist auch die MagicGardenSeeds GmbH zertifiziert und regelmäßig geprüft von der Kontrollstelle: DE-ÖKO-037.
Die Duftnessel stammt ursprünglich aus Mexiko und gehört dort und in Nordamerika zu den traditionellen Heilpflanzen vieler indigener Völker. Bei uns ist die schöne mehrjährige Staude eher als Würz- und Teekraut bekannt, da ihre Blätter und Blüten einen intensiven und aromatischen Duft nach Anis und Lakritze vertrömen.
Die Sorte 'Lavander Haze' ist mit ihren lavendelblauen, locker sitzenden Blüten eine attraktive Duftpflanze für das Blumen- oder Kräuterbeet und zieht auch noch Bienen, Hummeln und Schmetterlinge magisch an.

Agastache pallidiflora var. neomexicana Saatgut, Inhalt: ca. 500 Duftnesselsamen

:Photo by David J. Stang [ CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Die Duftnessel stammt ursprünglich aus Mexiko und gehört dort und in Nordamerika zu den traditionellen Heilpflanzen vieler indigener Völker. Bei uns ist die schöne mehrjährige Staude eher als Würz- und Teekraut bekannt, da ihre Blätter und Blüten einen intensiven und aromatischen Duft nach Anis und Lakritze vertrömen.
Die Sorte 'Lavander Haze' ist mit ihren lavendelblauen, locker sitzenden Blüten eine attraktive Duftpflanze für das Blumen- oder Kräuterbeet und zieht auch noch Bienen, Hummeln und Schmetterlinge magisch an.

:Photo by David J. Stang [ CC BY-SA 4.0], via Wikimedia CommonsDie Duftnessel stammt ursprünglich aus Mexiko und gehört dort und in Nordamerika zu den traditionellen Heilpflanzen vieler indigener Völker. Bei uns ist die schöne mehrjährige Staude eher als Würz- und Teekraut bekannt, da ihre Blätter und Blüten einen intensiven und aromatischen Duft nach Anis und Lakritze vertrömen.
Die Sorte 'Lavander Haze' ist mit ihren lavendelblauen, locker sitzenden Blüten eine attraktive Duftpflanze für das Blumen- oder Kräuterbeet und zieht auch noch Bienen, Hummeln und Schmetterlinge magisch an.

Agastache pallidiflora var. neomexicana Saatgut, Inhalt: ca. 8000 Duftnesselsamen

:Photo by David J. Stang [ CC BY-SA 4.0], via Wikimedia CommonsUrsprünglich kommt die Felsen-Duftnessel aus den Bergregionen von Arizona und New Mexiko. Ab Juli trägt sie orangefarbene Blüten, die einen angenehmen Duft verbreiten und Schmetterlinge anziehen.
Agastache rupestris ist eine aufrecht wachsende Pflanze und wird bis zu 60 cm hoch. Der Boden für diese Staude sollte möglichst durchlässig und sandig sein. Dabei liebt sie einen sonnigen Standort. Sie gedeiht auch hervorragend in Kübeln, was sie zu einer Bereicherung für Balkon oder Terrasse macht.

Agastache rupestris Saatgut, Inhalt: ca.100 Felsen-Duftnessel Samen
Ursprünglich kommt die Felsen-Duftnessel aus den Bergregionen von Arizona und New Mexiko. Ab Juli trägt sie orangefarbene Blüten, die einen angenehmen Duft verbreiten und Schmetterlinge anziehen.
Agastache rupestris ist eine aufrecht wachsende Pflanze und wird bis zu 60 cm hoch. Der Boden für diese Staude sollte möglichst durchlässig und sandig sein. Dabei liebt sie einen sonnigen Standort. Sie gedeiht auch hervorragend in Kübeln, was sie zu einer Bereicherung für Balkon oder Terrasse macht.Die Ruthenische Kugeldistel hat blau-graue, runde Blüten und erreicht etwa eine Höhe von 20-70cm. Sie ist eine anspruchslose und empfehlenswerte Art für naturnahe Gärten. An ihrer Blüte sammeln sich im Sommer zahlreiche Insekten und sie ist eine sehr gute Bienenweide. Auch als Schnittblume macht die Kugedistel einiges her, da sie lange ihre Form behalten. Ein alkoholischer Auszug aus den Samen den Samen der Pflanze soll zur Behandlung der Multiplen Sklerose genutzt werden.

Echinops ritro Saatgut, Inhalt: ca. 40 Samen der blauen Kugeldistel
Der gelbe kalifornische Mohn gehört zu den Präriepflanzen und stammt ursprünglich aus Nordamerika. Die ein- bis zweijährige Blume wächst dort wild und taucht ab Mai ganze Landstriche in das leuchtende Zitronengelb ihrer Blüten. Ein unglaublicher Anblick, den man nie wieder vergisst.

Sie wächst ganz unkomliziert in unseren Hausgärten und sät sich gerne selbst aus.Vielen verschiedene Insekten suchen ständig die zarten Blüten auf, um sich an ihrem Nektar zu stärken.

Eschscholzia caespitosa Saatgut, Inhalt: Ca. 500 Gelbe kalifornische Mohnsamen.

:
Andrew Butko [ CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
John Rusk from Berkeley, CA, United States of America [ CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
Die Chinesische Ballonblume ist eine tolle mehrjährige Staude für den Bauerngarten und jedes Blumenbeet. Sie ist bei uns nicht heimisch, sondern stammt ursprünglich aus Ostasien. Dort hat die attraktive Blume eine sehr lange tradition als Heilpflanze und gehört zu den wichtigen Mitteln der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Man verwendet vor allem ihre rübenartigen Wurzeln als Heilmittel und setzt diese vielseitig ein bei Beschwerden der Atemwege und zur Regulierung des Blutzuckers und des Cholesterins. In der westlichen Medizin spielt die Ballonblume hingegen keine Rolle als Heilmittel.

Die Staude gehört zu den Tiefwurzlern und bildet die typische Pfahlwurzel aus. Einmal ins Blumenbeet gepflanzt, sollte man sie nicht mehr umpflanzen. Sie liebt durchlässige, humose Standorte in der Sonne bis Halbschatten und zeigt ab Anfang Juni bereits die sehr dekorativen dicken und wie aufgebläht aussehenden blauen Knospen. Im Staudenbeet ragen dann später die Glockenblumen anmutig und elegant ihre Köpfe in den Himmel und sind eine echte Augenweide. Da sich die Staude im Winter stark einzieht, sollte man sie in die Nachbarschaft von frühblühenden Frühlingsblumen setzen, damit keine unschöne Lücke im Beet entsteht. Die ballonblume eignet sich auch sehr gut als Schnittblume für die Vase und mag auch einen Platz im Steingarten oder als Kübelpflanze auf der Terrasse.

Platycodon grandiflorus Saatgut, Inhalt: Ca. 100 Ballonblumensamen
Yauhtli (oder Yautli) ist eine in Mexiko und Mittelamerika heimische Tagetes-Art. Das auch Studentenblume, Pericon und mexikanischer Estragon genannte Kraut dieser Pflanze hat ein phantastisches, an Waldmeister erinnerndes Aroma. Es ist eine wichtige Zutat für echte aztekische Kakaozubereitungen. Auch als Tee oder Gewürz schmeckt es köstlich.

Tagetes lucida Saatgut, Inhalt: ca. 100 Yauhtli Samen
Der Schokoladenwein, besser bekannt als Fingerblättrige Akebie oder Fünfblättrige Akebie, ist eine rankende Pflanze, die hierzulande noch selten in Gärten zu finden ist. Seinen Namen verdankt der Schokoladenwein dem Duft seiner geöffneten Blüten, die leicht nach Vanille bis Schokolade duften.
Wegen seines schnellen Wachstums wird er zur Fassadenbegrünung verwendet. Jedoch spielt er aber auch als Heilpflanze eine Rolle. So wurde er vom japanischen Sozialministerium als Heilpflanze anerkannt und wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften angebaut. Die Früchte der Akebie sind essbar, jedoch trägt sie nur in sehr warmen Gegenden und sehr heißen Sommern Früchte. Diese gelten in Asien als Delikatesse.

Akebia quinata Saatgut, Inhalt: ca. 10 Samen des Schokoladenweins
Der Schokoladenwein, besser bekannt als Fingerblättrige Akebie oder Fünfblättrige Akebie, ist eine rankende Pflanze, die hierzulande noch selten in Gärten zu finden ist. Seinen Namen verdankt der Schokoladenwein dem Duft seiner geöffneten Blüten, die leicht nach Vanille bis Schokolade duften.
Wegen seines schnellen Wachstums wird er zur Fassadenbegrünung verwendet. Jedoch spielt er aber auch als Heilpflanze eine Rolle. So wurde er vom japanischen Sozialministerium als Heilpflanze anerkannt und wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften angebaut. Die Früchte der Akebie sind essbar, jedoch trägt sie nur in sehr warmen Gegenden und sehr heißen Sommern Früchte. Diese gelten in Asien als Delikatesse.Diese Japanische Zwiebelsorte, die nach der Ortschaft Shimonita benannt wurde, ist botanisch mit der Frühlingszwiebel verwandt, bildet aber dicke Schäfte, ähnlich wie Porree. Sie gehört zu den Winterzwiebeln (Allium fistulosum) und ist in Japan wegen ihres mächtigen Umfangs auch als "Königin der Negi-Zwiebeln" bekannt.

Verwendet wird sie als Gemüse, nicht als Wurzelgewürz. Beim Kochen oder Braten entfaltet sie einen besonders süßen Geschmack, der besonders für die Zubereitung von Sukiyaki und Tempura geschätzt wird.

Die Samen, die ab Juli geerntet werden können, sind als Gewürz geeignet und können wie Pfefferkörner gemahlen werden.

Saatgut, Inhalt: ca. 100 Shimonita Negi, japanische ZwiebelsamenDiese Japanische Zwiebelsorte, die nach der Ortschaft Shimonita benannt wurde, ist botanisch mit der Frühlingszwiebel verwandt, bildet aber dicke Schäfte, ähnlich wie Porree. Sie gehört zu den Winterzwiebeln (Allium fistulosum) und ist in Japan wegen ihres mächtigen Umfangs auch als "Königin der Negi-Zwiebeln" bekannt.

Verwendet wird sie als Gemüse, nicht als Wurzelgewürz. Beim Kochen oder Braten entfaltet sie einen besonders süßen Geschmack, der besonders für die Zubereitung von Sukiyaki und Tempura geschätzt wird.

Die Samen, die ab Juli geerntet werden können, sind als Gewürz geeignet und können wie Pfefferkörner gemahlen werden.Der Gemeine Wundklee ist eine in Europa und Nordamerika heimische Wildstaude mit einer langen Tradition als Heilpflanze. Da die Pflanze viele Saponine und Gerbstoffe enthält, eignet sich ein Tee aus Blüten und Blättern gut zur Behandlung von Wunden und Geschwüren. Auf Grund dieses hohen Bekanntheitsgrades, entwickelten sich regional sehr viele unterschiedliche volkstümliche Namen für diese Wildblume.
In heutiger Zeit findet der Wundklee allerdings nur noch Verwendung als homöopathisches Heilmittel und als Zutat von blutreinigenden Kräutertees.

Das Wundkraut kann dabei jedoch noch soviel mehr. Es ist eine ausgezeichnete Pionierpflanze auf kargen, kalkhaltigen Böden. man findet es gerne auf Trockenwiesen, an Wegerändern, Böschungen und alten Steinbrüchen. Als Tiefwurzler bildet die Pflanze eine lange Pfahlwurzel aus, die für gute Belüftung und Durchlässigkeit im Boden sorgt. Außerdem gehört sie zu den Pflanzen, die an ihren Wurzeln Knöllchenbakterien ansiedeln und damit Stickstoff aus der Luft binden können. Da sie empfindlich auf Dünger reagiert, gehört sie mittlerweile zu den seltener werdenden, gefährdeten Pflanzen.

Die Blüten sind sehr nektarreich und bieten auf Grund ihrer Form vor allem Hummeln und Schmetterlingen eine gute Futterstelle. Die ganze Pflanze ist insgesamt eine beliebte Futterpflanze bei vielen Haustieren.

Auch als Zauberpflanze hat der Wundklee einen gewissen Ruf. So legte man die Blüten mit ins Babybett, um das Kind vor Hexenwerk und Verwünschungen zu schützen.

Anthyllis vulneraria Saatgut, Inhalt: 300 Gewöhnlicher Wundkleesamen

: H. Zell [ CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Isidre blanc [ CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons
BerndH [ CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Der Gemeine Wundklee ist eine in Europa und Nordamerika heimische Wildstaude mit einer langen Tradition als Heilpflanze. Da die Pflanze viele Saponine und Gerbstoffe enthält, eignet sich ein Tee aus Blüten und Blättern gut zur Behandlung von Wun
Informationen: Merkmale und Pflege
Pflanzenfamilie:
Brassicaceae
Wuchshöhe der Pflanze ca.:
BohnenErbsenKapuzinerkresseKarottenKopfsalatMangoldPetersiliePflücksalatSpinatfeldsalatgrünkohl
Blütezeit:
JuliJuniMai
Farbe der Blüten:
RosaWeiß
Lebensdauer:
Einjährig
Sonnenlicht:
volle Sonne
Aussaat und Anzucht
Aussaat in Vorkultur (Pflanzen vorziehen):
FebruarJanuarMärz
Aussaatzeit Freiland:
AprilAugustJuliJuniMaiMärz
Saattiefe beim Aussäen:
1 cm
Optimale Temperatur zur Keimung:
12 – 15 °C
Keimdauer in Tagen:
8 Stück
Pflanzabstand:
5 x 20 cm
Zeitpunkt Haupternte:
AprilAugustJuliJuniMaiOktoberSeptember
Schlechte Mischkulturpartner:
BrokkoliErdbeerenGurkenKohlKohlrabiRettichRosenkohlchinakohlrucolasenf
Freilandaussaat in Reihen von Ende Juni bis Mitte August. Saattiefe ca 1 cm. Pflanzabstand: 8-10 cm und Reihenabstand ca. 45 cm.
Rettich liebt sonnige Lagen und benötigt humusreiche und tiefgelockerte Böden. Anhäufeln und regelmäßige Bewässerung fördern eine gute Ernte.

Weitere Namen
Botanischer Name:
raphanus raphanistrum subsp. sativusraphanus sativus
Deutsche Namen:
radies
Details
Artikel-Nr.
1094
Marke
Magic Garden Seeds
Gruppe:
Samen
Samenanzahl:
100 Stück

Bewertung

Die Bewertungen werden vor ihrer Veröffentlichung nicht auf ihre Echtheit überprüft. Sie können daher auch von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte tatsächlich gar nicht erworben/genutzt haben.

Deine Produktbewertung:

Nur angemeldete User können eine Rezension verfassen. Anmelden

Bewertungen: 0

0.0 / 5
5 0 Kunden
4 0 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Diese Samen finden Sie in folgenden Kategorien:

{"list_position":null,"systype":"article","name":"Päckchen – konventionell","id":"1094","list_name":"detail"}